„BBS stellt sich vor“ Teil 6: Annabella Jäger – für Badminton von Sachsen nach Bayern

Im sechsten Teil der Reihe „BBS stellt sich vor“ geht es um die sechszehnjährige Annabella Jäger, die ihren Heimatort in Sachsen für ihren Traum Badminton Leistungssport verließ und jetzt im Internat Sankt Paul wohnt. Nachdem Annabella vor zwei Jahren den Schritt wagte und nach Nürnberg zog war rückblickend vor allem der damit verbundene Schulwechsel die schwierigste Hürde, die sie aber mit Bravour meisterte. Jetzt besucht die zielstrebige und sehr ehrgeizige Freystädterin die 10. Klasse am Gymnasium der Bertolt-Brecht-Schule.

Das erfolgreiche Bayern Doppel: Vanessa Seele und Annabella Jäger (Foto: Jürgen Cramer)
Das erfolgreiche Bayern Doppel: Vanessa Seele und Annabella Jäger (Foto: Jürgen Cramer)

Warum sie sich für den Standort Nürnberg entschieden hat?
„Ich habe mich für den Leistungsstützpunkt entschieden, weil er der Nächste von mir daheim gewesen ist und mir die Probewoche, die ich zuvor durchgeführt hatte, sehr gefallen hat. Hier habe ich festgestellt, was es bedeutet Badminton als Leistungssport zu betreiben und war sofort faziniert davon.“

Annabella bei der Deutschen Meisterschaft 2014 (Foto: Stephan Pistorius)
Annabella bei der Deutschen Meisterschaft 2014 (Foto: Stephan Pistorius)

Bella, wie sie von ihren Freunden öfter genannt wird, war vor ihrem Wechsel eine ganze Woche in Nürnberg zur Probe. Diese Möglichkeit gibt es auf der Sportschule um den Sportlern und Sportlerinnen die Möglichkeit zu geben eine ganze Woche zu schnuppern und festzustellen, ob das wirklich etwas für einen ist. Schule und Training, Internat und Mensa….alles wird in dieser „Probewoche“ so angeboten, wie nach einem Wechsel tagtäglich der Fall ist.

Die Buneskaderspielerin schaut auf ein sehr erfolgreiches Jahr zurück, wo sie auf allen wichtigen Turnieren zu überzeugen wusste und sogar bereits erfolgreiche Einsätze in der 2. Bundesliga feiern durfte. Auch die Erfolge der letzten deutschen Ranglisten sprechen für sich und geben der nie trainingsmüden Bella Motivation für das tägliche Training. „Außerdem könnte ich, glaube ich, gar nicht mehr eine Sportart nur als Hobby machen. Der Leistungssport ist wie eine Lebensaufgabe für mich“, meint Annabella zum Abschluss und verabschiedet sich ins Training.

Vorname: Annabella
Nachname: Jäger
Geburtstag: 16.07.1998
Aktueller Wohnort/Vorheriger Wohnort: Nürnberg im Haus der Athlten (Sportinternat) / Putzkau (Sachsen)
Verein: TSV 1906 Freystadt
Am NSP seit: September 2012
Ich spiele in folgender Mannschaft (Liga): 1. Mannschaft: 2. Bundesliga Süd
2. Mannschaft: Regionalliga Südost-Süd
Kaderzugehörigkeit: Bundeskader D/C
Größten Erfolge: – 1.Platz Wk 2 bei Jugend trainiert für Olympia der Schulen 2014
– 3. Platz Einzel und Doppel U15 (2013) und U17 (2014) bei der Deutschen – Meisterschaft
– 3-fache Südostdeutschemeisterin U17 (2014)
In 10 Jahren spiele ich…: Nationalmannschaft und hoffentlich Olmypia
Schlaghand: rechts
So bin ich zum Badminton gekommen: Über einen Schulkurs in der ersten Klasse Grundschule
Sportliche Vorbilder: Carolina Marin, Ratchanok Intanon
Meine Stärken im Spiel: Atomshmash 🙂
Weitere Hobbies: Gitarre spielen, Leidenschaftlicher Fußballfan

In der nächten Woche stelle ich Euch Annabellas Doppelpartnerin und gute Freundin Vanessa Seele vor, die ebenfalls im Internat Sankt Paul wohnt.

Lukas Gunzelmann
Bayerischer Badminton-Verband e.V.
NSP Sportkoordinator
ed.vb1529287305b-not1529287305nimda1529287305b@sbb1529287305
Lukas Gunzelmann

Schreibe einen Kommentar