Im Teil 18 der Reihe „BBS stellt sich vor“ möchte ich Euch Friederike Rudert genauer vorstellen. Friederike ist mit ihrer Schwester Katharina Rudert zum September 2014 an die Bertolt-Brecht-Schule nach Nürnberg an den Landesleistungsstützpunkt gewechselt. Beide haben bereits seit zwei Jahren an der BBS am U11/U12 Stützpunkt trainiert und haben so das System kennengelernt.

Foto: 1. BC Beuel

Bronze auf der Deutschen Meisterschaft U13.  Foto: 1. BC Beuel

Ihr großes Vorbild ist die thailändische Ratschanok Intanon die schon in jungen Jahren internationale Erfolge aufweisen kann. Wie es dazu kam? „Nachdem ich mit meiner Mutter und meiner Schwester nach Thailand geflogen bin, waren wir in einem Badminton Center zum Training. Und da trainierte auch gerade Ratschanok Intanon. Meine Mutter hatte sich dann mit ihr unterhalten und wir durften sogar ein bisschen mit ihr trainieren. Da war ich total begeistert. Wir haben sogar von ihr ein Shirt mit Unterschrift geschenkt bekommen.“20150331_Friederike-Rudert_Action
Friederike, die auf der Deutschen Meisterschaft im März 2015 mit ihrer Doppelpartnerin Sarah Molodet vom TSV Neuhausen-Nymphenburg die Bronzemedaille im Doppel geholt hat und im Einzel ebenfalls den dritten Rang erspielte, wechselte von der sechsten Klasse aus Erlangen in die siebte Klasse an die BBS in Nürnberg. Sie ist somit eine Quereinsteigerin. Das bedeutet, dass man nicht schon nach der Grundschule an den Landesleistungsstützpunkt gewechselt ist, sondern in einer anderen Jahrgangsstufe. Dies ist generell für alle interessierten Athleten möglich, die Badminton Leistungssport und Schulausbildung an einem zentral arbeitenden Leistungssportsystem schaffen möchten. Neben einer Sichtung im Badminton- und Allgemeinspezifischen, sind auch schulische Noten und Fächerkombinationen ein Auswahlkriterium für eine Annahme bzw. Ablehnung. Viele denken, Schule sei als Leistungssportler nicht so wichtig. Doch das ist ein Trugschluss. Die Schule wird hier immer wichtiger, da immer weniger Zeit bleibt für das Lernen und Erledigen der Hausaufgaben. Als Badmintonleistungssportler in Deutschland kann man nach der Schule nicht von seiner Sportart leben. Deswegen ist ein guter Schulabschluss Grundlage für ein späteres Studium oder Ausbildung um weiterhin dual Leistungssport und Studium/Ausbildung  meistern zu können. Interessierte Nachwuchsleistungssportler und Talente können sich jederzeit bei Landestrainer Dominik Miltner (ed.no1539680283tnimd1539680283ab-nr1539680283eyab@1539680283renia1539680283rtsed1539680283nal1539680283) melden, der Euch dann aufklärt und auch gerne an den Standort zu einer Probewoche einlädt.

Vorname: Friederike
Nachname: Rudert
Geburtstag: 20.02.2002
Aktueller Wohnort: Möhrendorf
Verein: ASV Möhrendorf
Am NSP seit: 2014
Ich spiele in folgender Mannschaft (Liga): 1. Schülermannschaft
Kaderzugehörigkeit: BBV D2 Kader
Größten Erfolge: – 2015: 1. Platz Südostdeutsche Meisterschaft U13 im Einzel und Doppel
– 2015: Bronze Deutsche Meisterschaft U13 im Einzel und Doppel
In 10 Jahren spiele ich… in der Deutschen Nationalmannschaft
Schlaghand: rechts
So bin ich zum Badminton gekommen: Durch eine alte Freundin.
Sportliche Vorbilder: Ratschanok Intanon, Lin Dan, Mark Zwiebler
Meine Stärken im Spiel: Cross-Drop, Laufstark
Weitere Hobbies: Klettern, Malen, Violine und Klavier spielen, Lesen

Ich möchte alle ganz herzlich dazu einladen mir Wünsche, Fragen und Anregungen zu schicken, die den Leistungssport in Bayern und den Landesleitsungsstützpunkt betreffen.
Was bedrückt Euch? Wo ist etwas unklar, wo kommen Euch Fragen auf? An welcher Stelle gibt es Kritik und/oder Verbesserungsvorschläge? Egal ob Spieler, Eltern, Trainer oder Funktionäre Ihr seid alle eingeladen mir zu schreiben. Ich werde daraus eine FAQ für häufig gestellte und unklare Fragen erstellen. Außerdem werden die Rückmeldungen für das geplante BBV Leistungssport Treffen verwendet, natürlich anonym.

Lukas Gunzelmann
Bayerischer Badminton-Verband e.V.
NSP Sportkoordinator
ed.vb1539680283b-not1539680283nimda1539680283b@sbb1539680283
Lukas Gunzelmann

Kategorien: BBSBBV

Schreibe einen Kommentar