Johannes Pistorius fährt zur Universade nach Taipeh

Johannes Pistorius, Bundesligaspieler des SV Freystadt und Nationalspieler erhielt die Nominierung für die Sommer-Universade, die vom 19. – 30 August in Taipeh stattfindet. Schon die Teilnahme an der nach den Olympischen Spielen mit 13.000 Teilnehmern weltweit größten Multisport-Veranstaltung ist ein großer Erfolg.

Megasportevent
Bei Universiaden sind ausschließlich Studenten startberechtigt, die maximal 28 Jahre alt sind und von ihren nationalen Verbänden nominiert werden. Rund 13.000 Teilnehmer aus mehr als 150 Nationen gehen in Taiwan in 22 Sportarten an den Start. Zur deutschen Mannschaft gehören 127 Sportler, die Studium und Leistungssport erfolgreich kombinieren sowie 50 weitere Personen wie Delegationsleitung, Trainerstab und medizinische Betreuung.

Deutsches Team mit 5 Badmintonspielern dabei
Das deutsche Badmintonteam umfasst drei Spieler und zwei Spielerinnen; alle sind Mitglied der deutschen Nationalmannschaft und trainieren an den Olympiazentren in Saarbrücken bzw. Mülheim (NRW). Sie wurden vom adh – allgemeiner Deutscher Hochschulsportverband – in Absprache mit dem Badminton-Bundestrainer Detlef Poste nominiert. Mit zum Team gehören Disziplinchefin Kim Buss und Trainer Christoph Schnaase.
Johannes Pistorius, Student der Wirtschaftsingenieurwissenschaften an der HTW Saar startet im Mixed mit Linda Effler. Beide kennen sich gut. Vor drei Jahren holten sie den Titel bei den deutschen Jugendmeisterschaften U19. Im Doppel tritt er mit Daniel Hess an, einen der großen deutschen Nachwuchstalente. Sportliches Ziel für Johannes Pistorius ist es, weiter Erfahrung bei solch einem Topevent in Asien zu sammeln und möglichst viele Runden zu überstehen. Nachdem zu erwarten ist, dass vor allem die Asiaten mit vielen Topleuten antreten werden, wäre der Gewinn einer Medaille aus Sicht von Johannes Pistorius ein Traum. Nachdem der Freystädter in seiner Jugendzeit schon einige sportliche Highlights erleben durfte wie zwei WM- und zwei EM Teilnahmen (Bronzemedaille 2012) und auch im Erwachsenenbereich letztes Jahr bei der Team-WM in China zum Einsatz kam, ist die Universade für ihn ein weiterer sportlicher Höhepunkt. Er freut sich auf den Wettkampf aber auch auf das studentische Flair einer Universade und den Austausch mit Sportlern aus der ganzen Welt.

Vorbereitungscamp in England
Ausgerüstet wird das deutsche Team von Sportartikelhersteller Adidas. So erhielt der Freystädter vergangene Woche sein individuelles Paket mit Trolley, Bekleidung und Accessoires. Im Moment bereitet sich Johannes Pistorius in Milton Keynes nahe London bei einem gemeinsamen Lehrgang der deutschen und englischen Nationalmannschaft auf die kommenden sportlichen Herausforderungen vor. Danach steht noch eine Klausur auf dem Programm bevor es am 17. August in Frankfurt mit dem Flieger nach Taiwan geht.

Fotos: Marcus Mehlich