Höhere Trainingsqualität durch Firstbeat!

Am Landesleistungsstützpunkt in Nürnberg konnte mit dem finnischen Unternehmen Firstbeat ein weitere Partner gewonnen werden. Das System stellt über die wissenschaftliche Analyse der Herzratenvariabilität objektive metabolische Belastungs- und Regenerationsdaten für Spitzensportler in Echtzeit zur Verfügung. Damit gilt seit September im täglichen Training: Fitter, leistungsfähiger, verletzungs- und stressresistenter durch Firstbeat!

Das Trainerteam in Nürnberg am Landesleistungsstützpunkt möchte mit dem System die Trainingsqualität steigern und   das Bewusstsein für das Thema Regeneration und Erholung in den Vordergrund rücken: „Unsere Athleten haben mit Schule und Sport zwei Vollzeittätigkeiten parallel. Durch die vielen Turnierwochenenden und Lehrgänge, schulische Verpflichtungen und dem täglichen Training gerät das wichtige Thema Erholung und Regeneration oft in Vergessenheit. Unsere Athleten müssen seit September täglich einen Online Fragebogen ausfüllen um die eigene Körperwahrnehmung zu schulen und das eigene körperliche, emotionale und psychische Empfinden zu sensibilisieren. Im Zusammenhang mit dem Schnellerholungstest von Firstbeat bekommen wir und die Eltern hilfreiche Informationen über den Regenerationsstatus jedes einzelnen Athleten. Die Ergebnisse des Schnellerholungstests und der Umfrage ebnen den Weg für ein sachkundiges Training und bessere Trainerentscheidungen für unsere Athleten“, so Gunzelmann zu der Einführung des neuen Systems beim Eltern- und Athletenabend zu Beginn des Schuljahres.

Außerdem kann durch Firstbeat die Trainingsbelastung jedes einzelnen Athleten in Echtzeit überprüft werden und eine Zeitanzeige für die verschiedenen Intensitätsbereiche gibt interessante Rückschlüsse auf die individuelle Ausbelastung. „Die Spieler sind auch extrem interessiert an den eigenen Werten und das stärkt sehr die Zusammenarbeit und die Trainingseinstellung“, so Nikolai Tønnesen, sportliche Leitung am Stützpunkt. „So können wir einfacher auf die unterschiedlichen Persönlichkeiten eingehen. Mancher will immer noch mehr, während sich der andere vielleicht etwas hängen lässt. Das hilft uns, den einen oder anderen im Zweifel etwas zu bremsen oder noch mehr zu pushen“. Das System wird auch 2018 mit den Athleten des BBV Top Teams genutzt um die Athleten der höheren Altersklassen zu sensibilisieren und die Trainingsqualität im Allgemeinen zu steigern.

 

Zu Firstbeat:
Athleten fitter, leistungsfähiger, verletzungs- und stressresistenter zu machen, das hat sich Firstbeat zur Aufgabe gemacht. Über die wissenschaftliche Analyse der Herzratenvariabilität stellt das finnische Unternehmen objektive metabolische Belastungs- und Regenerationsdaten für Spitzensportler in Echtzeit zur Verfügung. Umfassende Analysen und eine Plattform mit verständlicher Berichterstattung machen die Daten für Profi- und Amateursportler und jeden, der an einer besseren Leistungsfähigkeit und Stressresilienz arbeiten will, einfach zugänglich. www.firstbeat.de/sports