4. Talentpool-Lehrgang U 11, Ochsenfurt

Am Sonntag, den 08.10.2017, fand in Ochsenfurt der vierte und damit für die Saison 2016/2017 letzte Talentpoollehrgang für die Altersklasse U11 statt. Zuvor waren bereits Lehrgänge in Iphofen, Unterdürrbach und Bergtheim abgehalten worden.

Da am Tag zuvor die 1. Bezirksrangliste in Marktheidenfeld gespielt wurde, gab es für den U11-Lehrgang nur zehn Meldungen. Dies bot uns jedoch die Möglichkeit, auf die individuellen Stärken und Schwächen der Kids einzugehen.

Lehrgangsteilnehmer sowie die Coaches Victoria Blank und Jan Kohlhepp

Nach einer kurzen Kennenlernrunde wurden zunächst verschiedene Spiele zum Aufwärmen gespielt. Besonders „Schlappenhockey“ hat es den Kindern angetan: mit vollem Körpereinsatz wurde hier um Tore gefightet. Anschließend widmeten wir uns dem ersten Thema des Tages: die richtige Griffhaltung. Nachdem die Begrifflichkeiten V-Griff, Daumengriff und Rushgriff geklärt waren, durften die Kinder sich austoben und versuchen, den Ball so lange wie möglich mit dem richtigen Griff hochzuhalten. Dabei gab es dann einige Sonderaufgaben, wie z.B. während dem Hochhalten in die Hocke gehen oder sich auf den Boden legen. Im Anschluss daran wurde der Drive eingeübt. Als erste Wettkampfform gab es schließlich noch ein Kaiserturnier, das der Zellinger Julius Weismann für sich entscheiden konnte.

Auf geht`s!

Nach der Mittagspause spielten wir zunächst „capture the flag“, was den Kindern besonders viel Spaß machte. Aber auch bei der darauffolgenden Revanche im „Schlappenhockey“ waren sie Feuer und Flamme. Zur Auflockerung wurde noch ein Hindernis-Parcours aufgebaut. Die fünf Jungen mussten gegen die fünf Mädchen laufen. Besonderes Augenmerk legten wir hier auf den Ausfallschritt. Die Kinder sollten lernen, zunächst mit der Ferse aufzusetzen und setzten dies auch gut um. Der Sieg ging am Ende an die Jungs.

Als Thema für den Nachmittag stand noch der Doppelaufschlag auf dem Programm. Nachdem wir den Kindern erklärt hatten, warum ein guter Aufschlag im Doppel schon die halbe Miete ist, durften sie sich selbst an verschiedenen Zielübungen probieren. Als diese von allen gut beherrscht wurden, spielten wir noch zwei Runden Badminton-Biathlon. Hier konnten sich die Mädchen mit einem klaren Sieg gegen die Jungen für die Niederlage im Hindernisparcours revanchieren.

Im Anschluss gab es noch eine kurze Kaffeepause, bevor wir die Kinder in verschiedenen Einzel- und Doppelpaarungen zum freien Spiel einteilten. Alle waren mit großem Engagement und Ehrgeiz dabei und zeigten teilweise schon gute Ballwechsel. Zum Abschluss spielten wir noch eine Runde Rundlauf, die Anne Jetschni vom BC Bad Königshofen gewinnen konnte.

Wir möchten uns bei den Kids für die schönen Lehrgänge bedanken, bei allen Trainerinnern und Trainern für ihr Engagement und natürlich bei den Vereinen, die uns ihre Hallen zur Verfügung gestellt haben. Allen Kindern des Jahrgangs 2007, die zur kommenden Saison in die U 13 wechseln, wünschen wir alles Gute!

[Bericht: Victoria Blank]

 

Parcours
Gemeinsame Besprechung