Endlich ist sie fertig, die jährliche BBV-Badminton-Meisterchronik.

Neue Namen tauchen erstmals auf, von denen man vielleicht in der Zukunft noch häufig hören wird (Friederike Rudert, Nico Liebetanz), andere setzen ihre Rekord-Jagd fort (Elke Cramer hamsterte in diesem Jahr 3 BBV-Titel ebenso wie Ruth Ehrler und Johann Molodet). Auf Südostdeutscher Ebene taten sich …

Endlich ist sie fertig, die jährliche BBV-Badminton-Meisterchronik.

Neue Namen tauchen erstmals auf, von denen man vielleicht in der Zukunft noch häufig hören wird (Friederike Rudert, Nico Liebetanz), andere setzen ihre Rekord-Jagd fort (Elke Cramer hamsterte in diesem Jahr 3 BBV-Titel ebenso wie Ruth Ehrler und Johann Molodet). Auf Südostdeutscher Ebene taten sich v.a. Thomas Dittrich und Eric Patz mit 3 Titeln hervor. Den Vogel schoss aber Julia Kunkel (U17 und Akt.) und Florian Waffler(U19 und U22).ab, denen es gelang, sogar 4 SO-Titel zu erringen.

Alle rutschen damit natürlich im Ranking der Vielfach-Meister mächtig nach vorn. Dies ist erkennbar an den Statistiken der aktuellen Gesamt-Chronik, die in Kürze erscheinen wird. Natürlich muss auch erwähnt werden, wer sich bei den Deutschen Meisterschaften mehrfach in die Ehrenlisten eingetragen hat: je 2x, Julia Kunkel, Isabel Herttrich, Samuel Gnalian und Elke Cramer. Diese bestätigte wieder einmal ihr Allround-Talent, ist sie doch sowohl im Einzel als auch im Doppel uns Mixed überaus erfolgreich.

Ich wünsche viel Spaß beim Stöbern in der  Ergänzung der Meisterchronik und bin dankbar für Hinweise, wenn irgend Etwas nicht richtig dargestellt wurde.

Peter Nielsen
BBV-SpA