Am Donnerstag, 08.05.14 fand in Nürnberg die Jahrestagung des BBV Bezirks Mittelfranken statt. Neben den zahlreichen Vereins-Delegierten konnten diverse hochrangige Gäste, darunter BLSV-Vizepräsident Jörg Ammon,BBV-Vizepräsident Hans-Georg Weigand…..

Bericht Frank Schlosser

 

Am Donnerstag, 08.05.14 fand in Nürnberg die Jahrestagung des BBV Bezirks Mittelfranken statt. Neben den zahlreichen Vereins-Delegierten konnten diverse hochrangige Gäste, darunter
  • BLSV-Vizepräsident Jörg Ammon
  • BBV-Vizepräsident Hans-Georg Weigand
  • BBV-Landestrainer Dominik Miltner
  • BBV-Bezirksvorsitzende Schwaben Marcus Barnstorf

begrüßt werden.
Bei den Ehrungen stach besonders der langjährige Bezirks-Schatzmeister und Abteilungsleiter des TSV Stein, Gerhard Bosch, hervor (Gold mit Kranz). Der Bezirksvorstand um den Vorsitzenden Frank Schlosser konnte im Rechenschaftsbericht auf zwei sehr erfolgreiche Jahre zurückblicken, in denen der Bezirk im sportlichen, aber auch organisatorischen Bereich signifikante Fortschritte machen konnte. Zu den Highlights zählen zweifellos die bislang gute Umsetzung des Sportförderkonzepts, in dessen Rahmen zahlreiche neue Angebote geschaffen wurden u.a.

  • das erste DBV-Talentnest in Bayern
  • wöchentliche Bezirkskadereinheiten in den Altersklassen U11/U12 sowie U13/U15
  • der Women&Girls Day
  • Trainerfortbildungen
  • etc.
Die positive Entwicklung spiegelt sich weiterhin im Haushalt wieder, dessen Volumen durch die Förderoffensive insbesondere im Nachwuchsbereich stark angestiegen ist von rund 13 T? im Jahr 2012 auf über 20 T? in 2013 und geplanten 26,5 T? für das laufende Jahr. Gleichzeitig konnten die Verwaltungskosten sogar reduziert werden.
Ein großes Problem bleibt weiterhin die zu geringe Anzahl an ehrenamtlichen Funktionären, was zu einer Überlastung der momentan aktiven Funktionäre führt. Umso erfreulicher ist, dass die komplette Führungsmannschaft inklusive alle Ressortleiter ohne Gegenstimmen wiedergewählt wurde und in den Ausschüssen ein paar neue Gesichter zu finden sind. Mit großer Mehrheit wurde darüber hinaus eine moderate Erhöhung der Verwaltungskostenumlage des Bezirks beschlossen, um zukünftig eine Verwaltungskraft auf Minijob-Basis anstellen zu können. Dadurch sollen die Ehrenamtlichen spürbar entlastet werden und sich voll auf die weitere sportliche Entwicklung des Bezirks konzentrieren können. Am Ende des Abends zeigte sich der Bezirksvorsitzende Frank Schlosser sichtliche zufrieden und motiviert: ?Mit dem Verlauf und den Ergebnissen des Bezirkstag haben die Delegierten die weichen für eine weiterhin positive Entwicklung des Bezirks Mittelfranken im BBV gestellt. Wir haben noch viel vor, speziell die konsequente weitere Umsetzung unseres bis ins Jahr 2017 festgelegten Sportförderkonzepts. Der Vorstand bedankt sich bei den Vereinen für den großen Vertrauensvorschuss und wird in den kommenden drei Jahren alles tun, um den Bezirk in allen Bereichen zu verbessern und sowohl im BBV als auch darüber hinaus als vorbildliches Modell für erfolgreiche Verbandsarbeit zu platzieren.?

 

Bericht Frank Schlosser

Kategorien: