Der BBV Bezirk Mittelfranken gratuliert dem TSV Zirndorf und insbesondere dessen 1. Mannschaft zum Aufstieg in die Bayernliga Nord. Ein souveräner 7:1-Sieg gegen den oberfränkischen BOL-Meister TS Marktredwitz-Dörflas reichte den Zirndorfern zum erhofften Erfolg, während gegen die….

Bericht: Frank Schlosser

Der BBV Bezirk Mittelfranken gratuliert dem TSV Zirndorf und insbesondere dessen 1. Mannschaft zum Aufstieg in die Bayernliga Nord. Ein souveräner 7:1-Sieg gegen den oberfränkischen BOL-Meister TS Marktredwitz-Dörflas reichte den Zirndorfern zum erhofften Erfolg, während gegen die mit ehemaligen Regionalliga-Spielern gespickten Unterfranken der SG TV Unterdürrbach/VSV Würzburg kein Kraut gewachsen war (0:8). Es spielten bei den Damen Pia Rehlinger, Ulrike Dorner und Christine Domjanic (es fehlte die im Saisonverlauf mit 22:0 Spielen überragende Steffi Müller); bei den Herren Martin Rövenstrunck, Max Dorner, Thomas Doll und Bernie Hutter.

 

Nach dem Aufstieg des ESV Flügelrad Nürnberg 1 in die Regionalliga Süd/Ost Ost blickt der Bezirk Mittelfranken damit auf eine gute Saison zurück und gespannt auf die kommende voraus. Mittelfranken stellt damit in der Saison 2014/2015 erneut die meisten Mannschaften in Bayernliga Nord. Neben Aufsteiger Zirndorf sind dies der TSV Ansbach 1, TSV Lauf 1, ASV Niederndorf 1 und ESV Flügelrad Nürnberg 2. Die weiteren fünf Startplätze verteilen sich auf Unterfranken (4) und Oberfranken (1).
 
Bericht des BBV:
 
Detailergebnisse auf Kroton:
 

Bericht: Frank Schlosser