NÜRNBERG IST BUNDESSIEGER!!! Die Bertolt-Brecht-Schule wird unangefochten Nummer 1 beim Bundesfinale in Berlin. Der Berzirk gratuliert den Leistungssportlern an der BBS und bedankt sich für den gelungenen Bericht von Annabella…

Die gemischte Mannschaft der WK II von der Bertolt-Brecht-Schule Nürnberg im Badminton ist Bundessieger der Schulen in Berlin geworden.

In der Woche vom 06.05. – 10.05.2014 zeigten die 8 Schüler (Hannes Gerberich, Tim Fischer, Jonas Grün, Lukas Rupp, Nicol Bajor, Naomi Grahor, Vanessa Seele und Annabella Jäger) ihre Willensstärke und zogen an allen anderen Schulen vorbei.

Die Reise nach Berlin ging am Dienstag den 06.05.2014 um 09:00 Uhr in Nürnberg los. Durch eine lustige Fahrt, konnte die gute Stimmung auf die Woche entfacht werden und konnte auch nicht von den viel zu kleinen Zimmern im Hotel in Berlin verschlechtert werden. Die ersten Eindrücke von Berlin holten wir uns am Dienstagabend im Kino.

Am Mittwoch ging es um 10:30 Uhr in der Max- Schmeling Halle in Berlin los. Wir waren in der Gruppe A mit den Schulen aus Schwerin, Saarbrücken und Staßfurt. Gegen Schwerin und Saarbrücken konnten wir jeweils 6:1 gewinnen, wobei jeweils nur unser Mix verloren ging. Ein starker Gegner wartete dann aber noch am Mittwochabend auf uns. Mit den Staßfurtern, die ihre Spiele gegen Schwerin und Saarbrücken auch gewonnen hatten, mussten wir uns noch um den 1. Platz in der Gruppe duellieren. Das Herrendoppel mit Hannes Gerberich und Tim Fischer gegen die Staßfurter Hannes Kämmer und Florian Siebold bot ein wahrliches Badmintonspektakel. Am Ende konnten wir das Spiel knapp für uns entscheiden – wie noch die anderen 4 Spiele; somit gewannen wir mit 5:2.


Foto: Sigrun Jäger

Am Donnerstag früh ging es schon früh um 09:00 Uhr in der Halle los. An diesem Tag mussten wir gegen das Gymnasium Schwarzenbeck aus Schleswig-Holstein ran. Diese Mannschaft zeigte sich auch nicht gerade als ein leichtes Kaliber, aber wir gewannen und zogen so ins Halbfinale ein. Dieses Spiel sollte aber erst am Freitag stattfinden. So hatten wir noch ein bisschen Zeit, die Läden in Berlin-Steglitz anzuschauen und das eine oder andere Kleidungsstück uns zu kaufen. Ein wirklich schönes Ereignis wartete dann aber noch am Abend auf uns. Wir besuchten das Musical ?Show me? im Friedrichspalast in Berlin. Dort wurden lustige, aufregende, exotische und geheimnisvolle Tanzeinlagen aufgeführt, die alle von uns sehr beeindruckt haben. Nach der Aufführung beeilten wir uns aber ins Bett zu kommen, da am nächsten Tag der alles entscheidende Finaltag anstand.

Im Halbfinale trafen wir auf das Gymnasium Stollberg aus Sachsen, das durch seine große Dichte von guten Spielern ein nicht zu unterschätzender Gegner war. Diesmal bot das Damendoppel mit Vanessa und Annabella ein aufregendes und qualitativ hochwertiges Badmintonspiel, das sogar Ballwechsel mit 40 Ballkontakten enthielt. Dies konnten unsere beiden BBS-Spieler am Ende gewinnen. In diesem Spiel holten wir dann auch noch die 3 Jungenspiele (Herrendoppel, 1. Herreneinzel und 2. Herreneinzel) und somit das Ticket fürs Finale.

Dort standen uns die Schüler der Sportschule aus Kaiserslautern gegenüber. Diese hatten die auf 2. Gesetzten Spieler aus Hamburg im Halbfinale geschlagen und waren nun sehr stark motiviert, sich den Titel auch noch zu holen. Da hatten wir aber was dagegen und setzten nochmal alles in dieses letzte Spiel hinein. Das Herrendoppel aus Kaiserslautern war sehr stark, weshalb wir dieses Spiel verloren. Dagegen konnten wir das Damendoppel in 2 Sätzen gewinnen, wie auch die 2 Dameneinzel mit Vanessa und Annabella. Nun konnten wir den Sieg im 1. Herreneinzel mit Hannes fest machen. Nachdem dieser den 1. Satz verloren hatte zog er nochmal gewaltig an und gewann den 2. Satz. Ein Badmintonkrimi entstand, wobei beiden Mannschaften ihre beiden Jungs anfeuerten. Am Ende gewann Hannes, was bedeutete, dass die BBS Bundessieger ist. Nachdem dann noch Tim im Einzel und Jonas und Naomi im Mix auch noch gewannen war das Finale mit einem Endergebnis von 6:1 perfekt.


Foto: Sigrun Jäger

Die Medaillen, die wir auf der nachfolgenden Siegerehrung bekamen, wurden mit sehr großer Freude angenommen. Am Abend gab es dann noch eine Abschlussveranstaltung, wobei hier nochmal die ersten 3 Plätze von allen Sportarten und Altersklassen geehrt, Showeinlagen gezeigt wurden und nochmal gefeiert wurde. Am Samstagmittag ging es dann aber zurück nach Nürnberg, was alle bedauerten, weil die Woche in Berlin so ein tolles Erlebnis war!!!


Foto: Sigrun Jäger

Es ist noch zu erwähnen, dass in der Altersklasse WK III der Vertreter Bayerns, das Gymnasium Geretsried, einen super 2. Platz geholt hat und sich nur im Finale dem Favoriten aus Hamburg geschlagen geben musste.

Ein großes Dankeschön geht hierbei an unsere Betreuer Heinz-Jürgen Schmidt und Gabi Nentwich, die uns in dieser Woche super unterstützt haben!!!

[ Bericht von Annabella Jäger ]

Kategorien: