Rothenburg o.d.T.: Nach mehrjähriger Pause fand am Wochenende 28.2.und 1.3.2015 das dritte Bezirks-Ranglistenturnier der Saison in der Sporthalle an der Bleiche statt. Dabei konnte man nicht an die Teilnehmerzahlen von früher anknüpfen. Lediglich rund 80 Jugendliche aus ganz Mittelfranken traten in vier Altersklassen und 13 Disziplinen gegen einander an und kämpften um die Plätze auf dem Podest sowie um die Qualifikationspunkte für die nordbayerischen Turniere. Dabei schafften es die Athleten des ausrichtenden TSV 2000 Rothenburg fünf Mal auf das Podest. 20150228-RLT-Rothenburg-01

Große Unterstützung erhielt die Turnierleitung von Holger Niemann und Jürgen Holz, sodass die beiden Turniertage ordnungsgemäß und fast im Zeitplan durchgeführt werden konnten. Am Samstag war sogar ein Film-Team von ROnAir anwesend, um über die Veranstaltung zu berichten. Den Filmbeitrag findet man unter www.ROnAir.de. Das Interview konnte leider aus technischen Gründen nicht eingespielt werden.
Am Samstag waren die Altersklassen U17 und U19 am Start. Bei den U19ern gab es im Mädchendoppel nur eine Begegnung. Dabei setzten sich Lena Jakoby und Nadja Micheal vom gastgebenden TSV 2000 Rothenburg in einem spannenden Drei-Satz-Match gegen Sophie Andresen (TV Hersbruck) und Luisa Witt (ARSV Katzwang) durch.
Das Einzel wurde im Gruppensystem Jede gegen Jede gespielt. Dabei setzte sich erwartungsgemäß Siripa Phuangrat (ASV Niederndorf) als Siegerin durch. Platz zwei ging an Nadja Michael und Platz drei an Luisa Witt. Lena Jakoby erreichte Platz vier.
Im Jungeneinzel lies der an eins gesetzte Michael Nerdenyan vom TSV 1860 Ansbach nichts anbrennen und gewann souverän alle Spiele. Sven Thimsen (ASV Niederndorf) konnte sich dieses Mal in drei Sätzen gegen Felix Oestereich (TSV Lauf) durchsetzen und wurde zweiter. Die beiden Rothenburger Felix Kröger und Timon Rippl kamen auf die Plätze fünf und sechs.
Im Doppel wurde wieder nach dem Gruppensystem gespielt, wobei Felix Oestereich und Daniel Lee vom TSV Lauf ungeschlagen erste wurden. Platz zwei ging an die Paarung vom ASV Niederdorf mit Johannes Hebrank und Sven Thimsen. Michael Nerdenyan kam mit seinem Vereinskollegen Clemens Würth auf Platz drei. Für Felix Kröger und Timon Rippl reichte es nach 2 unglücklich verlorenen Drei-Satz-Matchen nur für Platz vier.
In Jungendoppel U17 wurden wie erwartet Leon Gaag und Christian Schempf vom TSV Lauf erster. Sie setzen sich gegen die Paarung Martin von Keitz (ASV Niederndorf) und Gregor Zeiler (TSV Lauf) durch. Thorben Riehe und Nico Schmidt vom TSV 2000 Rothenburg wurden dritte. Ihre Vereinskollegen Carl Oerter und Tobias Stammler wurden sechste.
Die beiden ersten Plätze im Mädchendoppel machten die Paarungen vom TSV 1860 Ansbach unter sich aus. Dabei behielten Rebacca Arnold und Nicole Trolese die Oberhand und verwiesen die Vereinskolleginnen Jana Lau und Jasmin Maksimenko auf Platz zwei. Der dritte Platz ging an Leonie Baldauf und Sakira Brüsehaber vom TV 1848 Erlangen. Doreen Laudenbacher und Annika Liebert vom TSV 2000 Rothenburgn wurden nach spannendem Drei-Satz-Match fünfte.
Im Mixed starteten 14 Paarungen, dabei konnten sich Leon Gaag (TSV Lauf) und Jasmin Maksimenko (TSV 1860 Ansbach) behaupten und Thorben Riehe und Annika Liebert vom TSV 2000 Rothenburg auf Platz zwei verweisen. Jonathan Holz (TSV Lauf) und Jana Lau (TSV 1860 Ansbach) wurden dritte. Nico Schmidt und Doreen Laudenbacher von TSV 2000 Rothenburg wurden sechste, nachdem sie in Runde zwei gegen die Erstplatzierten in drei Sätzen knapp verloren hatten.

20150228-RLT-Rothenburg-02

 

Am Sonntag waren die jüngeren Altersklassen im Einsatz. Im Mädcheneinzel U13 gab es dabei wenige Überraschungen. Milena Schmidt (ESV Flügelrad Nürnberg) wurde wie gesetzt erste und Sophia Haide (TSV 1846 Nürberg) zweite. Ihre Vereinskollegin Doris Hu wurde dritte.
In den Jungeneinzeln ergab sich ebenfalls das erwartete Ergebnis, mit Rouven Wulandoko vom TSV 1846 Nürnberg auf Platz eins, Daniel Kroll vom ESV Flügelrad Nürnberg auf Platz zwei und Max Fischer von TSV 1921 Petersaurach auf Platz drei.
Auch im Mixed war Rouven Wulandoko mit seiner Partnerin Sophia Haide unschlagbar und wurde somit verdient erster, gefolgt von Daniel Kroll und Milena Schmidt auf Platz zwei und Luc May und Doris Hu auf Platz drei.
In der Altersklasse. U11 durften die Athleten/innen zum ersten Mal auch das Doppel als Disziplin ausprobieren, dabei waren die Zusammenstellungen von Jungs und Mädchen frei möglich. In einem Feld von 7 Doppeln erspielten sich Julius Holz und Katja Preller vom TSV Lauf den ersten Platz. Platz zwei ging an das Doppel Felix Knödel und Marco Nickel vom ESV Flügelrad. Der Dritte Platz ging an das einzige reine Mädchendoppel mit Anita Kuguschew (TSV 1860 Ansbach) und Daniela Schmidt (TSV 2000 Rothenburg).
Im Mädcheneinzel hatte dieses Mal Katja Preller vom TSV Lauf das glücklichere Händchen und gewann gegen Anita Kuguschew vom TSV 1860 Ansbach, und tauschte damit die Platzierung gegenüber dem letzten Turnier. Platz drei ging wieder an Daniela Schmidt vom TSV 2000 Rothenburg.
Beim Jungeneinzel ergaben sich die erwarteten Platzierungen mit Julius Holz (TSV Lauf) auf Platz eins, Felix Knödel (ESV Flügelrad Nürnberg) auf Platz zwei und Joschua Jin (ASV Niederndorf) auf Platz drei.

Fotogalerie Samstag (Dropbox)

Fotogalerie Sonntag (Dropbox)

Bericht: Susanne Schmidt (TSV Rothenburg)

 

Kategorien: