Am kommenden Samstag findet mit dem Heimspiel gegen den TSV Dresden das letzte Spiel des Jahres 2015 statt. Beim Duell gegen den Tabellendritten aus Sachsen hoffen die Bamberger auf einen erfolgreichen Jahresabschluss. Die zwei Punkte aus diesem Spiel sind wichtig um sich vom punktgleichen Team aus Leipzig abzusetzen und gleichzeitig den Anschluß an den Tabellennachbarn aus Nürnberg nicht zu verlieren.

Bleibt zu hoffen, dass Moritz Cammertoni und seine Mannschaft die Niederlage zum Rückrundenauftakt gegen den TV Unterdürrbach gut verarbeitet haben. „Unser Wunsch zu Weihnachten: Eine volle Halle und 2 Punkte!“ so Cammertoni beim Abschlußtraining. Das Spiel findet statt am Samstag um 14:00 Uhr in der Georgendammhalle – der Eintritt ist frei.

20151218_BV-Bamberg_Sandke

Auch bei den letzten Heimspielen wieder eine verlässliche Punktelieferantin: Sylvia Sandke konnte bei bisher 6 Spielen in der laufenden Saison 5 Siege für die 2. Mannschaft des BV Bamberg erzielen.

Stephan Schindler nutzte das spielfreie Wochenende zur Teilnahme an den Bayerischen Meisterschaften beim TSV Grünwald. Hier erzielte er im Herreneinzel einen hervorragenden 2. Platz. Der Sieger Noah Gnalian vom TuS Geretsried benötigte im Finale immerhin knapp eine Stunde um Schindler in 3 Sätzen zu besiegen.

Die 2. Mannschaft des BV Bamberg ist am vergangenen Samstag in der Bezirksoberliga gegen den EC Bayreuth 1 und den Jahn Forchheim angetreten. Mit einem 5:3-Sieg gegen Bayreuth konnte der Abstand zum Tabellennachbarn verkürzt werden. Dem Tabellenzweiten aus Forchheim hatten Yan Alfaro und sein Team im 2. Spiele des Tages beim 2:6 allerdings nicht viel entgegen zu setzen.

[ Bericht von Jürgen Sandke ]


Schreibe einen Kommentar