„BBS stellt sich vor“: HiPP im Sport für Badminton Athleten!

Mit einem ausgewählten Produktsortiment versorgt HiPP die Athleten des Olympiastützpunktes Bayern und seit 2017 auch die Athleten am Landesleistungsstützpunkt in Nürnberg. Besonders geeignet sind die HiPPiS Sport Quetschbeutel: feine Früchtepürees mit Getreide – ohne Zuckerzusatz – im gerade für Sportler praktischen Quetschbeutel oder die kohlenhydratreichen Obst-Getreide-Breie. Lesen Sie hierzu Reihe 27 von „BBS stellt sich vor“.

Der Bayerische Badminton-Verband e.V. steht für eine hervorragende Nachwuchsleistungssportliche Förderung und Entwicklung von jungen Talenten. Viele Nationalspieler und einige Olympiateilnehmer aus Deutschland haben ihre Wurzeln in Bayern und genossen dort ihre leistungssportliche Entwicklung. Als zweitgrößter Landesverband hat der Bayerische Badminton-Verband in Nürnberg an der Eliteschule des Sports, Bertolt-Brecht-Schule, seinen Landesleistungsstützpunkt installiert um den besten Talenten aus ganz Süddeutschland ein optimal schulisches und leistungssportliches Umfeld zu gewährleisten.

HiPP Produkte für Sportler eignen sich besonders als gesunde Zwischenmahlzeit und als schneller Energielieferant. Denn sie

  • sind kohlenhydratreich und fettarm
  • liegen nicht schwer im Bauch
  • sind eine praktische und gesunde Zwischenmahlzeit
  • sind säurearm, daher gut verträglich
  • sind einfach zu transportieren und ungekühlt haltbar
  • für’s Training deutlich besser als Süßigkeiten, Kuchen und Co.Hier geht es zu den Produkten von Hipp im Sport.

Lukas Gunzelmann – Leitung des Badminton Landesleistungsstützpunktes in Nürnberg:

„Die Produkte von Hipp sind bei unseren Athleten und Athletinnen aufgrund der kleinen Portionen und der hohen Energiedichte sehr beliebt. Durch die natürlichen und ausgesuchten Zutaten und den hohen Qualitätsstandards bei Hipp, sind die Produkte für Sportler mit einem hohen Energieverbrauch eine sehr gute Alternative. Die Produkte sind aufgrund ihrer Naturbelassenheit gut verträglich und eignen sich dadurch bestens als Energie-Snack zwischen Trainingseinheiten und Turnieren.“ (Link)

Hipp im Sport auch beim Badminton (Foto: BBV)