Kim Mayer ist neuer Geschäftsstellenleiter

Kim Mayer, ehemaliger Bezirksvorsitzender von Schwaben und Weltrekordinhaber im Dauerbadminton übernimmt ab am 01.03.2018 die Geschäftsleiterstelle in der BBV-Geschäftsstelle in München.
Eva Oswald, die viele Jahre und Jahrzehnte für die Geschäftsstelle in München zuständig war, wird dem Verband in Teilzeit noch einige Monate zur Verfügung stehen, dann aber in den verdienten Ruhestand gehen. Ihr Verdienst um den BBV und den Badmintonsport in Bayern wird noch zu würdigen sein.
Kim Mayer war bereits seit Juli 2017 mit einem Minijob in der Geschäftsstelle tätig und konnte sich so gut in seine nun anstehenden Arbeitsbereiche einarbeiten. Hierzu zählen insbesondere die Bearbeitung der Staatmittelförderung und der BLSV-Eigenmittel, die Koordinierung und Weiterentwicklung der Arbeit mit der Verbandssoftware NU, die Organisation der Verbandstage und Beiratssitzungen sowie die organisatorische Weiterentwicklung der BBV Verbandsstruktur.

Kim Mayer hat Sport, Religion und Spanisch für das Lehramt an Gymnasien an der Universität Augsburg studiert und hat dort seinen Bachelor erhalten. Er verfügt u.a. durch seine Vereinsmanager B-Lizenz sehr gute Kenntnisse im sportlichen und organisatorischen Bereich im gesamten Badmintonsport, war er doch Badminton-Trainer, Abteilungsleiter beim TSF Welzheim, Jugend- & Kassenwart bei der TSG 1885 Augsburg und schließlich Vorsitzender des Bezirks Schwaben.

Wir wünschen Kim Mayer einen guten Start in seiner neuen Tätigkeit.