Ann-Kathrin für olympische Jugendspiele in Argentinien qualifiziert!

Die dritte Auflage der Olympischen Jugendspiele findet zum ersten Mal auf südamerikanischem Boden statt. In der argentinischen Hauptstadt werden mehr als 3000 Athleten zwischen 14 und 18 Jahren bei rund 200 Wettbewerben um Medaillen kämpfen. Darunter auch die bayerische Bundeskaderspielern, Ann-Kathrin Spöri (TuS Geretsried), die vom 06. bis zum 18. Oktober in Argentinien aufschlagen wird. Sie schaffte die Qualifikation, in dem sie das letzte Jahr u.a. in Schweden, Niederlande, Frankreich, Rumänien, Bulgarien, Irland, Belgien, Indonesien, Polen und Griechenland sehr erfolgreich international auf Turnieren teilnahm.

Um die dritten Olympischen Jugend-Sommerspiele hatten sich auch Glasgow, Guadalajara, Medellín, Posen und Rotterdam beworben. Im Juli 2013 erhielt Buenos Aires den Zuschlag vom IOC. Der Fußballer und Olympiasieger Lionel Messi ist u.a. Botschafter für die Spiele in Argentinien. Premiere hatten die Jugend-Sommerspiele 2010 in Singapur, Gastgeber 2014 war Nanjing/China.

Anki beim Einsatz auf der Europameisterschaft 2017 (Bild: Badminton Europe)

Regeln:

  1. Alle Spieler spielen Einzel und einen Teamwettbewerb.
  2. Es spielen insgesamt 64 Athleten (jeweils 32 Frauen und Männer)
  3. Im Einzel werden zwei Gewinnsätze bis 21 mit einer Verlängerung bis max. 30 gespielt.
  4. Der Teamwettbewerb ist neu: Es gibt 8 Teams mit jeweils 8 Spieler (je vier Frauen und Männer). Es werden insgesamt 10 Spiele gespielt, wobei die Mannschaft am Ende gewinnt, die als erstes 110 Punkte erreicht.

Weitere Links: