Beim Adria Youth International 2018 konnte das TTB U15 unter der Leitung von Steffen Lenz weiter internationale Erfahrungen sammeln und sich mit Spielern aus insgesamt 15 Nationen messen. Als besonders starke Gegner zeigten sich die russischen Spieler. Zudem waren die beiden privat angereisten Spuelerinnen aus Mittelfranken, Aurelia Wulandoko und Katja Preller, sehr erfolgreich.

Hier die Ergebnisse im Überblick:

ALTERSKLASSE U13
– 2. Platz im Mädcheneinzel Aurelia Wulandoko (TSV 1846 Nürnberg)
– 1. Platz im Mädchendoppel für Aurelia Wulandoko und Katja Preller (TSV 1846 Nürnberg / TSV Lauf)

Siegerehrung in U13 Einzel (Foto: A. Wulandoko)

Siegerehrung in U13 Mädchendoppel (Foto: A. Wulandoko)

 

 

 

 

 

 

 


ALTERSKLASSE U15

– 3. Platz im Mädcheneinzel für Antonia Schaller (ESV München)
– 3. Platz im Jungeneinzel für David Klamt (TV Neugablonz)
– 2. Platz im Jungendoppel für David Klamt und Simon Schenk (TV Neugablonz / SpVgg Erdweg)
– 1. Platz im Mädchendoppel für Antonia Schaller und Katharina Rudert (ESV München / ASV Möhrendorf)

Siegerehrung in U15 Jungendoppel (Bild: A. Wulandoko)

Siegerehrung in U15 Mädchendoppel (Bild: A. Wulandoko)

 

 

 

 

 

 

 

 

Detailergebnisse sind hier zu finden.

Neben den U13 und U15ern schlugen außerdem vier Bayern beim offiziellen Badminton Europe U17 Circuit Turnier auf. Julian Blaumoser (TSV Neubiberg-Ottobrunn) schaffte es dabei mit seiner italienischen Partnerin, Yasmine Hamza, im Mixed bis ins Viertelfinale.

Talentteam Bayern U15 in Kroatien (Bild: Steffen Lenz)

Nach dem internationalen Turnier in Belgien (April 2018) und Kroatien geht es für das Talentteam Bayern U15 Ende Mai weiter nach Hofsteig (Österreich). Hier wird auch wieder das TopTeam Bayern in der Altersklasse U17 aufschlagen um sich auf dem offiziellen Badminton Europe U17 Circuit mit den besten Europäern zu messen.

Bericht: S: Lenz / L. Gunzelmann