Am 26.05. und 27.05.2018 fand der erste oberbayerische Bezirkslehrgang 2018 in Neubiberg statt. An zwei Lehrgangstagen standen neben Lauf- und Schlagtechnik auch Athletik-, Koordinations- und Gedächtnisübungen auf dem Programm, wobei natürlich der Spaßfaktor nicht zu kurz kommen sollte.
Als Vertreter des Vereins begrüßte Maximilian Lampert und als Lehrwart Johann Niesner die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Samstagmorgen voller Tatendrang in der Neubiberger Halle. Unterstützt wurde Johann Niesner durch das Trainerteam bestehend aus den BTT-Trainern Dennis Gleber (auch Lehrgangsorganisation) und Arno Kohl sowie den Trainern und Sparringspartner des TSV Neubiberg – Verena Beil, Filip Hermanns, Monika Meier und Patrick Fischer.

Danach begann die erste Trainingseinheit mit einem klassischen Aufwärmen „à la Hansi“. Die Spielerinnen und Spieler waren ultimativ wach und konnten anschließend souverän an ihrer Lauf- und Schlagtechnik arbeiten. Nach einer ergiebigen Mittagspause mit Spaghetti Bolognese („Nudelsaft gibt Muskelkraft“) kamen die Spielerinnen und Spieler am Nachmittag in den Genuss der elektrischen Ballmaschine, einem Highlight des Bezirkslehrganges. Schnell war Blut geleckt und jeder trainierte so eifrig mit dem „automatischen Zuspieler“, dass die Trainer noch individueller auf die Spielerinnen und Spieler während den Übungen eingehen konnten. Ein super Erlebnis und effizientes Training für alle.
Die Abschlusseinheit des ersten Lehrgangstages bildete der „immer beliebte“ Multistage-Test, der einmal mehr zeigte, wie wichtig Gruppendynamik und Motivation sind und die Leistung fördern kann. So ging dann auch der erste Tag vorbei und die Spielerinnen und Spieler waren gespannt, was sie am nächsten Tag denn noch erwarten durften.
Erholt und ausgeruht startete die Lehrgangsgruppe am Sonntagmorgen mit einem großen Koordinationsparcours. Musikalisch untermalt schulten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer neben dem konditionellen Aspekt hier auch ihre koordinativen Fähigkeiten und ihre Geschicklichkeit. Als Motivationsboost ließ sich das Trainerteam nicht zweimal bitten und trat gegen vier Spielerteams an. Wie nicht anders zu erwarten…
…landeten die Trainer nicht auf dem ersten Platz 😉
Die vormittägliche Einheit zur Lauf- und Schlagtechnik endete mit einem wohlverdienten Mittagessen bei herrlichstem Sonnenschein und fast 30 Grad auf dem angrenzenden Sportplatz.
Nach der Mittagspause wurden die Spieler „tanzend abgeholt“. Rhythmisches Footwork gepaart mit koordinativen Übungen brachten auch die Größten zum Schmunzeln ungläubig zu sehen, wie schwer es manchmal sein kann Arme und Beine gleichzeitig in bestimmten Abfolgen und Mustern zu bewegen.
Nach einer weiteren kleinen Technikeinheit wurden am Nachmittag noch einmal die letzten Kräfte für das finale „Hyper-Master-Bezirkslehrgangs-Tournament“ mobilisiert. Erschöpft und ausgelaugt, aber glücklich wurde im gemeinsam Cooldown die Halle aufgeräumt und der Lehrgang nochmal kurz reflektiert.
Für den Bezirk war der Lehrgang ein voller Erfolg und eine Freude zu sehen, mit welchem Elan die Spielerinnen und Spieler ein Wochenende beim Trainieren verbracht haben. Der Bezirk Oberbayern freut sich auf den nächsten Lehrgang!

Förderung von Leistung und Talent