1. Pfingstkader in Unterfranken

Am 22./23.05.2018 fand in Marktheidenfeld der 1. „Pfingst-Kader“ unter Leitung von Jonas und Steffen Grün statt. Die durchweg positive Resonanz der 19 Teilnehmern veranlasste die Organisatoren im August einen zweiten Termin in Aussicht zu stellen.

Ziele

Ziel dieses erweiterten Lehrgangs war es, über einen Standard-Tageslehrgang hinaus, Inhalte und Theorien zu vermitteln. Darüber hinaus sollte durch die Übernachtung, das gemeinsame Essen und Spiele das Gemeinschaftsgefühl unter den Spielern/Spielrinnen verstärkt werden. „Die Intensität dieses Lehrgangs wird für einige der Akteure sicher eine ganz neue Dimension darstellen und wertvolle Erfahrungen vermitteln“, kommentierte Steffen Grün den Lehrgangsansatz.

Tag 1

Am Dienstagvormittag startete Jonas Grün den Kader mit einer Feldhockey-Aufwärmrunde, um alle Beteiligten auf Temperatur zu bekommen. Anschließend folgten Doppel- und Einzeltaktiken auf dem Halbfeld.
Nach einem kurzen Mittagessen wurde Aufwärmen mit Spaß verknüpft in einer Runde Völkerball mit Matte. Danach folgten recht intensive Zuwurfübungen für Einzelabwehr.
Die Pizza am frühen Abend fand reißenden Absatz und stärkte für die folgenden Matches im Team Event.

Frühstückspause

Wie wenn sich alle nicht schon genug bewegt hätten, folgte in einer größeren Aktion der Umbau und Aufbau der ganzen Halle für eine Doppelrunde Takeshis-Castle, das allen unter viel Gejohle das Letzte abverlangte. Das Letzte war jedoch noch nicht genug…zum Abschluss des Tages spielte alle noch „Dunkel-Badminton“, d.h. Badminton ohne größere Beleuchtung.

Ruhe kehrte gegen 22.00h ein, alle richteten sich in ihren Matratzenlagern in der Halle ein und gegen 23.00h verordnete Jonas Grün: „Schlafenszeit!“

Tag 2

Frisch gestärkt nach einem Frühstück am Mittwochmorgen…die ersten waren schon gegen 7.00h wach J…wurden die Lebensgeister mit „Catch the Hütchen“ in Schwung gebracht. Mit 2 gegen 1 Übungen und Spielformen griffen die Trainer einige Trainingselemente des Vortags wieder auf und überreichten die verschwitzten Kaderteilnehmer gegen 12.30h Ihren Eltern und Betreuern.

Resumee

Die Organisatoren und Trainer waren mit dem ersten Event dieser Art mehr als zufrieden. Einige Stellschrauben in punkto Catering werden angepasst….nie war genug Gelbwurst vorhanden…Tomaten sind rot und unnötig…dafür mehr Bananen und Gurken!
Im nächsten Schritt sollen auch auswärtige Spieler/innen z.B. aus anderen BBV-Bezirken oder Hessen bzw. Baden-Württemberg eingeladen werden, um die Spiele aufzufrischen und ewig gleiche Spielpaarungen aufzubrechen.

Gruppenfoto