54. Verbandstag des Deutschen Badminton-Verbandes

Gestern fand in Braunschweig der 54. Verbandstag des Deutschen Badminton-Verbandes statt.
Durch die immer bessere Zusammenarbeit zwischen den Landesverbänden und dem DBV Präsidium liefen die meisten Punkte (wie Satzungsänderungen) ohne Probleme durch. Getrübt war die Stimmung einzig bei der Disskussion rund um den Vorsitz des Ausschusses für Bundesligaangelegenheiten (AfBL)  und dessen nicht Bestätigung im Amt. Die Mehrzahl der Landesverbands-Delegierten waren sich einig, dass dieser Themenkomplex (der in der Öffentlichkeit oft zu einfach dargestellt wird) nur dann zu lösen sein wird, wenn auch auf beiden Seiten personelle Veränderungen stattfinden.

v. l. n. r. die BBV Deligation: Hans-Georg Weigand, Tobias Oertel, Klaus Sartoris, Dominik Meyer, Markus Schwendtner und Dieter Sichert.

Ehrenmitglieder:
Dietrich Heppner und Gerd Pigola wurden nach dem Ausscheiden aus dem DBV Präsidium zu Ehrenmitgliedern des DBV ernannt.

Neues DBV Präsidium:
Pia Hermanns, Ralf Michaelis, Uwe Gredner, Ulrich Schaaf und Frank Liedke wurden neu als Vizepräsidenten gewählt.
Neben Thomas Born, Karl-Heinz Zwiebler, Detlef Poste und Roland Herres bilden sie das neue Präsidium des DBV.

Vom BBV wurde Tobias Oertel (VP & Schatzmeister) am Verbandstag zum DBV Kassenprüfer gewählt.

Der Bayerischer Badminton-Verband freut sich, nächstes Jahr den DBV Verbandstag in Bayern begrüßen zu dürfen.