Der Verbandstag des Deutschen Badminton-Verbandes am 9.6.18 in Braunschweig hat die Änderung des § 9, Abs 6 bis 13 DBV Jugendordnung sowie des § 6 DBV- Bundesligaordnung beschlossen. Die Vorschriften regelten die Voraussetzungen für eine Spielberechtigung von Jugendlichen in Aktivenmannschaften in der Bundesliga und allen anderen Klassen. Alle Anforderungen wurden aufgehoben.

Damit gilt auch ab sofort auch die am BBV-Verbandstag am 6.5.18 beschlossene neue Fassung des § 21 BBV-SPO. Spielberechtigt in bayerischen Aktivenmannschaften der Saison 18 /19 sind damit ohne jede zu beantragende offizielle Freigabe durch den BBV, alle Jugendlichen, die am 31.12.2018 das 14. Lebensjahr vollenden.

Verblieben beim DBV ist aber eine dringende Empfehlung, die wir sinngemäß auch allen bayerischen Vereine machen wollen :
Den Vereinen wird dringend empfohlen für den Einsatz Minderjähriger in Aktivenmannschaften das schriftliche Einverständnis der Erziehungsberechtigten einzuholen

Kategorien: BBV