Beim U11/U13 Messeler Urpferdchen-Cup in Hessen, holte sich Lenny Strößler (ESV Flügelrad Nürnberg) sowohl im Einzel, als auch im Doppel mit Nico Hamm (TSV Haunstetten) den Gesamtsieg in U11. Einen weiteren Podestplatz gab es im Mädchendoppel U11 durch Rania Offee (TV Ochsenfurt) und Anastasia Safonova (BC Bamberg), die jeweils Dritte wurden.

Beim Deutschlandweiten U11/U13 Masters am 25./26. August 2018 ging ein Großteil der derzeit besten Nachwuchsspieler dieser Altersgruppe an den Start. Mit knapp 100 Meldungen im Einzel, sowie 35 Doppelmeldungen war dieses Turnier bestens besucht.

Siegerehrung Jungendoppel U11 (Foto: M. Strößler)

Auch einige bayerische Vertreter nahmen an dem Turnier teil um sich eine bessere Ausgangsposition für das im Dezember stattfindende German Masters Finale zu erspielen. Besonders erfolgreich war dabei der 10-Jährige Lenny Strößler, der am Landesleistungsstützpunkt in Nürnberg trainiert. Die Gruppenphase bezwang der Nürnberger mühelos, dann folgten bis zum Finale jeweils drei sehr enge Dreisatzspiele, die er jeweils mit 21:11, 21:18 und 27:25 im dritten Satz für sich entscheiden konnte. Das Finale gewann Lenny dann kampflos, da sein Gegner aus Solingen nicht mehr antreten konnte. Ebenfalls Gold sicherte sich Lenny an der Seite seines schwäbischen Partners vom TSV Haunstetten, Nico Hamm. Im Finale gab es ein Wiedersehen aus der Gruppenphase. Mussten sich die bayersichen Jungs in der Gruppe noch geschlagen geben, sicherten sie sich im Finale durch einen 21:19/21:9 Erfolg den Sieg.
Auch die bayerischen Mädels legten sich ordentlich ins Zeug:
Die Jahrgangsjüngere Sarah Nickel (ESV Flügelrad Nürnberg) spielte sich problemlos ins Viertelfinale, das sie mit 21:18/22:20 gegen die spätere Finalistin verlor. Ihre Trainingspartnerin am Landesleistungsstützpunkt in Nürnberg, Anastasia Safonova (BC Bamberg), die ebenfalls seit einigen Monaten dort trainiert, musste sich erst im Halbfinale der späteren Siegerin, Lorraine Rusli, geschlagen geben und holte Bronze. In einem kleinen Doppelfeld aus vier Paarungen konnte die Ochsenfurter Rania Offee triumpfhieren und holte Bronze.

Fränkisch-Schwäbisches Erfolgsduo in U11 (Foto: M. Strößler)

In der Altersklasse U13 zog Marco Nickel (ESV Flügelrad Nürnberg) im Einzel ins Viertelfinale ein, indem er sich in zwei Sätzen, Lion Rullkötter, beugen musste. Ebenfalls Platz 5 erreichten Maximilian Steimer (TV Augsburg) und Maximilian Teichmann (TuS Geretsried), die sich erst im Viertelfinale einer Paarung aus Niedersachsen geschlagen geben mussten.