Am letzten Wochenende fand der 3.Spieltag der 1. Und 2. Bundesliga statt. Der TSV Freystadt ist in guter Form und startet mit fünf Punkten nach drei Spieltagen besser in die Saison wie je zuvor. In der zweiten Bundesliga konnte Neuhausen-Nymphenburg seine Siegesserie fortsetzten und setzt sich ungeschlagen und mit hohem Punktestand an die Spitze. Marktheidenfeld ebenfalls wieder erfolgreich, Vereine aus Dillingen, Geretsried und Neubiberg müssen Niederlagen einstecken.

29.9.2018: Am Samstag starteten die ersten zwei bayerischen Vereine mit der weiterführenden Punktejagd. Dabei konnte Marktheidenfeld seinen dritten Sieg im dritten Spiel einfahren. Doch wieder handelte es sich um einen knappen 4:3 Sieg. Die Gegner aus Fischbach, ebenfalls siegreich in den ersten zwei Matches, waren hochmotiviert vor eigenen Zuschauern ihre Erfolgsserie fortzusetzen. Doch die Unterfranken spielten von Anfang an stark auf und gewannen das 1.Herrendoppel und das Damendoppel. Das Highlight der Begegnung war auf jeden Fall das erste Herreneinzel. Dabei gaben sich die beiden Athleten Hammes (Fischbach) und Specht (Marktheidenfeld) nichts und am Ende hieß es im fünften Satz 14:12 für Specht. Das Dameneinzel führte dann zum zufriedenstellendem 4:3. Geretsried konnte dagegen seinen ersten Punkt erspielen. Unterstützung gab es da auch von Dame Nummer eins, Ann-Kathrin Spöri, die kurz vor ihrer Abreise nach Bounes Aires zu den Youth Olympic Games den Weg ins thüringische Jena schaffte. Im Damendoppel an der Seite von Michelle Deschle und im Dameneinzel holte sie einen Punkt und ebenfalls Neuzugang Mark Bardy aus Irland konnte seinen ersten Sieg für die Oberbayern verbuchen. Damit stand am Ende zwar eine Niederlage aber man konnte sich trotzdem über den Punktgewinn freuen.

30.9.2018: Für Freystadt stand das erste Heimspiel an und man erwartete wieder eine hohe Besucherzahl wie in den Jahren davor. Als Gegner begrüßte man die Spieler aus Wipperfeld, welcher unteranderem mit dem Topspieler Mark Lamsfuß anreiste, und hoffte auf spannende Matches und Punktgewinn(e). Wie in den Spielen zuvor konnte das Damendoppel um Kuuba/Jäger gewonnen werden und auch im Dameneinzel war die Estin wieder erfolgreich. Sie führt damit die Statistik der Bundesligaspieler an (100 Prozent Quote aus sechs Spielen!). Nachdem auch das zweite Herrendoppel gewonnen werden konnte, wurde der Sieg von Indonesier Fikri Ihsandi Hadmadi im ersten Herreneinzel abgerundet. Damit platziert sich Freystadt auf Rang fünf der vorläufigen Tabelle. In Bundesliga zwei konnte Neuhausen seine erstaunliche und konsequente Siegesserie fortsetzen. Dabei hieß diesmal der Gegner Dillingen. Die Schwaben hatten bis dahin nur einen Punkt auf dem Konto und wollten natürlich diesen Stand erhöhen. Aber der Gegner aus München hatte schon in den Spielen davor gezeigt, dass sie einen extrem starken Kader haben. Nachdem die ersten fünf Spiele in jeweils drei Sätzen an die Neuhausener gingen, konnte nach dem Fünfsatzspie Mixed das zweite Herreneinzel von dem Dillinger Tobias Güttinger gewonnen werden. Endstand 6:1 für die Münchner und damit die unangefochtene Tabellenführung. Die Schwaben befinden sich auf Platz 8. Im letzten Match traf Neubiberg auf die SG Schorndorf (Baden-Württemberg). Nachdem die junge Mannschaft des bayerischen Vereins in den ersten zwei Spieltagen nicht punkten konnte, kämpfte man auswärts um die Überraschung. Doch die Gegner aus Schorndorf spielten mit ihrem stärksten Kader auf und machten es so den Spielern aus Neubiberg schwer. Auch wenn man Ende ein klares 0:7 im Internet vorfindet, war die Begegnung nicht rar an spannenden Spielen. Vor allem Julian Edhofer konnte die Nummer eins aus Schorndorf, David Kramer, bis in den fünften Satz spielen. Ebenfalls Kevin Feibicke musste sich erst im entscheidenden Satz gegen Simon Kramer geschlagen geben. Das junge Team zeigt Potenzial und kann hoffentlich schon am Wochenende den ersten Punkt auf sein Konto laden.

Der Kampf in der Bundesliga geht schon übermorgen weiter. Dabei ist jede Menge spannendes Badminton in ganz Bayern vorzufinden.

Die genauen Ergebnisse und die bervorstehenden Matches finden sie unter folgendem Link:

    Bundesligen 2018/2019

    Kategorien: BBVTop