Bei der PlayOFF-Runde um die Bezirksmannschaftsmeisterschaft der Schüler- und Jugendteams die Vorjahressieger Post SV Landshut und TSV Freystadt erneut erfolgreich, wobei die Titel aus dem Vorjahr nicht verteidigt werden konnte. Bei den Schülermannschaften löste der TSV Freystadt den Post SV Landshut ab und bei den Jugendmannschaften ist der PostSV Landshut der Nachfolger von Freystadt. Beide Vereine sind seit Jahren die Sieger bei den Bezirksmannschaftsmeisterschaften in U15 und U19 und wechseln sich bei der Titelvergabe immer ab.
Bei den Schülermannschaften (8 Mannschaften am Start) haben sich für die Halbfinalerunde folgende Paarungen qualifiziert; SG Post SV Landshut/TSV Bad Abbach I gegen TSV Wolfstein und der TSV Freystadt gegen BSD Neumarkt. Im 1. Halbfinale konnte setzte sich der TSV Wolfstein mit 5:3 gegen den Post SV Landshut durch und der TSV Feystadt gewann ebenfalls mit 5:3. Im Spiel um Platz 3 musste sich die SG Post SV Landshut/TSV Bad Abbach knapp mit 5:3 geschlagen geben. Im Finale zwischen dem TSV Freystadt und TSV Wolfstein stand es am Ende 4:4 Unentschieden, aber im Satzverhältnis hatte der TSV Freystadt mit 9:8 die Nase vorn und konnte sich somit die Bezirksmannschaftsmeisterschaft in U15 sichern.

In der Altersklasse U19 hatten 5 Mannschaften für die Endrunde gemeldet und so wurde im Gruppensystem „Jeder spielt gegen Jeden“ der Bezirksmannschaftsmeister U19 ermittelt. Die Favoriten für den Titel waren der Titelverteidiger TSV Freystadt und der Post SV Landshut.
In den Spielen gegen die anderen Mannschaften (TSV Regen, TB Weiden und Post SV Landshut II) konnten sich die Favoriten klar durchsetzen. Die Mannschaft des Post SV Landshut konnte alle ihre Spiele klar mit 8:0 gewinnen während der TSV Freystadt gegen den TB Weiden zwei Spiele abgeben musste nur 6:2 gewann.
Im entscheidenden Spiel um die Bezirksmannschaftsmeisterschaft musste nun der TSV Freystadt das Spiel gegen den Post SV Landshut gewinnen und den Postlern reichte ein Unentschieden. Es war im Vorfeld klar, dass die Entscheidung im Dameneinzel und im 2. Herreneinzel fallen wird. Im 2. Herrendoppel, 3. Herreneinzel und im Mixed gingen die Spiele ganz klar an den Post SV und das 1. Herrendoppel, 1. Herreneinzel und das Damendoppel verbuchten die Freystädter für sich. Im 2. Herreneinzel konnte sich der Freystädter Axel Bauer in 3 hart umkämpften Sätzen gegen Tobias Müller durch setzten während das Dameneinzel im 3. Satz an Mira Bein gegen Chiara Brendel vom PostSV Landshut ging.
Nach dem Unentschieden (4:4 Spiele und 9:9 Sätze) konnte sich die Jugendmannschaft des Post SV Landshut mit 2 Spielen Vorsprung über die Meisterschaft freuen. Am Ende lag der PostSV Landshut mit 7:1 Punkten/28:4 Spielen/ 57:10 Sätzen knapp vor dem TSV Freystadt (6:1 Punkten/26:6 Spielen/53:14 Sätzen)
Herzlichen Glückwunsch an die beiden Bezirksmeister und viel Erfolg bei den Bayerischen Mannschaftsmeisterschaften.

PostSV Landshut als Sieger bei U19