Bei dem ersten Turnier der Altersklassen U17/U19 auf dieser Ebene (National) konnten im oberbayerischen Geretsried zwei Titel durch bayerische Vertreter geholt werden. Kilian Maurer (ESV Flügelrad Nürnberg) im Herreneinzel U19 sowie Joshua Redelbach/Jonas Braun (TV Marktheidenfeld/TSV Neuhausen-Nymphenburg) im Herrendoppel U19 waren siegreich.

Das war wohl für alle etwas Besonderes. Nach (gemunkelt) 25 Jahren fand ein nationales Turnier wieder in Oberbayern statt. Für die einen eine super Gelegenheit um einmal vor Freunden und Familie zu spielen, für andere eher ein sau langer Anreiseweg. Doch das Badmintonspiel stand auch an diesem Wochenende an erster Stelle und so startete man am Samstag mit den Einzeln.

Es starteten die Jüngeren in der Altersklasse U17. Es wurde zuerst im Gruppensystem gespielt, wobei jeweils drei Mädchen in einer der acht Gruppen antraten. Unter bayerischer Flagge starteten fünf Athletinnen, wobei nur eine den Sprung unter die besten Acht schaffte. Lena Bregulla (BC Bad Königshofen) gewann in ihrer Gruppe gegen die an Nummer fünf gesetzte Julie Marzoch (NRW) und Bodil Sawade (HAM). Im Viertelfinale traf sie auf die junge Amelie Lehmann (Sachsen). Lena setzte sich in einem knappen Dreisatzspiel durch und gewann nach der anschließenden Niederlage im Halbfinale Bronze. Im Jungeneinzel war die bayerische Fraktion ein bisschen kleiner. Auch hier schaffte es nur einer von drei in die Endrunde. Julian Blaumoser (TSV Neubiber-Ottobrunn) gewann sein Spiel der letzten acht in zwei Sätzen und unterlag dann nur hauchdünn dem Topgesetzten Anosch Ali (HES).

Kilian Maurer (ESV Flügelrad Nürnberg) erfolgreich im Herreneinzel U19. Der 16-jährige dominierte die Konkurrenz. (Foto: Roland Fengler)

Im Einzel der U19 wurde direkt im K.o.-System gespielt. Im Herrenbereich gelangten sechs von sieben bayerischen Spielern der Sprung in das Viertelfinale. Klar überzeugen konnte hier der noch in der U17 startberechtigte Kilian Maurer (TSV Neubiberg-Ottobrunn). Er gewann gegen seine Konkurrenz in konstanten zwei Sätzen und ließ damit nichts anbrennen. Im Finale bezwang er Matti-Luka Bahro (RHP) mit 21:17 und 21:15. Der Zweitplatzierte aus Rheinland-Pfalz hatte zuvor David Persin (ESV Flügelrad Nürnberg) nach 53 Minuten im Halbfinale besiegt. David hatte nach einem Erstrundensieg im Viertelfinale Joshua Redelbach (TV Marktheidenfeld) aus dem Turnier befördert. Der zweite Drittplatzierte war Lokalmatador Phillip Bußler. Der Geretsrieder besiegte den an Nummer sechs gesetzten Corvin Schmitz (NRW) in Runde zwei und traf im Spiel der letzten acht auf seine Trainingspartner Jens Näser (ESV Flügelrad Nürnberg). Der junge Nürnberger hatte zuvor in einem überragenden Match Christian Dumler (HES) besiegt und wollte beflügelt nun auch eine Medaille gewinnen. Doch Bußler gewann klar in zwei Sätzen. Im Halbfinale war dann gegen den unaufhaltsamen Kilian Maurer Endstation. Der noch unerwähnte sechste bayerische Athlet war Justin Seibel (TSV Neuhausen-Nymphenburg). Er unterlag nach einem hartumkämpften Achtelfinalsieg dem späteren Finalist Bahro. Im Dameneinzel lag die Erfolgsquote nicht so hoch. Friedericke Rudert (TSV Freystadt) und Riccarda Schobel (TV Unterdürrbach) erreichten die zweite Runde, unterlagen da aber zwei gesetzten Spielerinnen.

Im Mixed U17 war Kilian Maurer mit Partnerin Leonie Schindler (Niedersachsen) an Nummer eins gesetzt. Nach klarem erstem Sieg gewannen sie das Viertelfinale in zwei Sätzen. Dabei bezwangen sie Ronja Hamm (TSV Haunstetten) und Partner Jonas Lorenz (Sachsen). Im Spiel der letzten vier waren die späteren Gewinner Bourakkadi/Tirschmann (NRW/THÜ) für Maurer/Schindler zu stark und sie belegten den Bronzerang. Im Gemischten Doppel U17 gelang jeweils David Persin und Christina Weigert (TSV Neuhausen-Nymphenburg) sowie Friedericke Rudert und Matthias Schnabel (ESV Flügelrad Nürnberg) der Einzug ins Halbfinale. Nach knapper erster Runde bezwangen Schnabel/Rudert eine thüringische Paarung in zwei Sätzen. Im Spiel der letzten vier unterlagen sie dann äußerst knapp Dumeler/Huang (HES). Gegen das hessische Mixed musste sich im Spiel davor Pascal Scheiel (ESV München) mit Partnerin Nina Becker (NRW) ebenfalls geschlagen geben. David Persin/Christina Weigert bezwangen Lara Suffel und Joshua Redelbach (TV Marktheidenfeld) in zwei knappen Sätzen. Die späteren Gewinner Rügheimer/Bittner (HES) gingen im folgenden Spiel als Sieger vom Feld und es hieß Platz drei für David und Christina.

Die Gewinner im Jungendoppel U19: Joshua Redelbach und Jonas Braun (TV Marktheidenfeld/TSV Neuhausen-Nymphenburg).(Foto: Archiv-Carlton International Youth Tournament)

Am folgenden Sonntag wurden ab 9 Uhr die Gewinner im Doppel gesucht. Im Mädchendoppel U17 war für alle drei Paarungen mit bayerischer Beteiligung in runde eins Schluss. Im Jungendoppel schafften es Patrick Leonhard/Rouven Wulandoko (TV Rehau/TSV Nürnberg) in das Viertelfinale. Nach einem spektakulären Sieg im ersten Spiel gegen die an Nummer drei gesetzte Paarung Ali/Schmidt (HES) fehlte im zweiten Spiel nur ein Hauch von Glück und sie verpassten den Einzug in das Halbfinale. Julian Blaumoser erreichte mit Partner Rasmus Hommelgard (HAM) ebenfalls das Viertelfinale. Dort musste man aber der stärkeren Paarung Sufryd/Krehemeier (NRW) den Vortritt lassen. Im Herrendoppel U19 erreichten Joshua Redelbach und Jonas Braun (TSV Neuhausen-Nymphenburg) den ersten Doppelsieg für eine bayerische Paarung. Im Halbfinale besiegten sie Schmalstieg/Schmitz (NRW) in zwei Sätzen. Dieses Doppel hatte zuvor im Viertelfinale Kilian Maurer/Jens Näser in zwei Durchgängen geschlagen. Im Finale gelang Redelbach/Braun der Sieg nach 41 Minuten gegen Rügheimer/Dumler. Die Hessen hatten zuvor im Halbfinale Justin Seibel/Matthias Schnabel besiegt. Im Damendoppel erreichten Christina Weigert/Friedericke Rudert sowie Lara Suffel und Sabine Hartmann (TV Unterdürrbach) das Feld der letzten acht. Beide Doppel unterlagen hierbei jeweils in zwei Sätzen.

Hier geht es zu den detallierten Ergebnissen

Das nächste Turnier findet schon am Wochenende satt. Hierbei wird in Waghäusel die 4.DBV-A-Rangliste U11/U13 sowie das Globus 3000 U15/U17 gespielt. Bayerische Athleten werden dabei um den Sieg kämpfen. Bleiben sie also gespannt.

 

 

Kategorien: BBVDBVTop