Am 23.07.19 fand die zweite Vorstandssitzung des BBV Bezirks Mittelfranken statt. Dabei wurde David Persin als neuer Vorstandsassistent vorgestellt, der ab sofort sowohl den Bezirksvorstand unterstützt als auch den Vereinen als zentraler Ansprechpartner zur Verfügung steht.

Inhaltlich standen mehrere wichtige Punkte auf der Agenda. So wurden Ideen für die zukünftigen Schiedsrichterlehrgänge gesammelt. Es kam u.a. zu den Vorschlägen diese in Kombination mit dem Sommerfest zu veranstalten oder für mehr Praxisbezug während eines Turniers stattfinden zu lassen. Für die nächste Planung werden diese Ideen berücksichtigt.

Außerdem wurde sehr ausführlich das Thema Datenschutz und Informationsverteilung an die mittelfränkischen Vereine und deren Mitglieder beleuchtet. Lukas Gunzelmann vertrat Holger Niemann als Jugendwart und kam auf die diesjährige Bezirksmeisterschaften zu sprechen, bei der es leider einen Rückgang der Teilnehmerzahlen um ca. 30% im Vergleich zum Vorjahr gab. Erfreulich ist jedoch, dass sich der Baiersdorfer SV bereiterklärt hat, im nächsten Jahr wiederholt die Jugendbezirksmeisterschaften auszurichten. In der letzten Jugendausschutzsitzung wurde beschlossen, dass es in der nächsten Punktspielrunde der Schüler und Jugend zwei Ligen geben soll. Um den Kalender etwas lockern zu können, gibt es eine Liga für Mannschaften, die sich gezielt für die Bayerische Mannschaftsmeisterschaft qualifizieren wollen und eine Liga, die nur auf Bezirksebene bleibt.

Die Haushaltsentwicklung stellt sich im bisherigen Jahresverlauf und auch in der Vorausschau bis Jahresende deutlich positiver als noch zum Bezirkstag erwartet dar. Somit können die Sätze für die Verwaltungskostenumlage deutlich unter den genehmigten Maximalbeträgen bleiben und somit eine spürbare Entlastung für die mittelfränkischen Vereinen erreicht werden. Diskussionsbedarf gab es über Fördergelder für die BBV-Stützpunkte in Mittelfranken. Hier soll ein Modell entwickelt werden, das grundsätzliche eine gleiche Förderung aller BBV-Stützpunkte im Bezirk unter noch zu definierenden Kriterien ermöglicht. Einig war man sich über die Förderung der Jugendspieler für die diesjährige Deutsche Meisterschaft mit jeweils 30 Euro pro Spieler als Zuschuss, der direkt von der Rechnung des BBV an die AthletInnen abgezogen wird.

Abschließend wurde beschlossen, dass sämtliche Kommunikation an die Vereine ab sofort ausschließlich über nuKommunikation läuft, somit die Verwaltung und Pflege der Kontaktdaten der Vereinsfunktionäre durch diese bzw. durch die Vereine umso bedeutender wird.

Die dritte und letzte Vorstandssitzung im Jahr 2019 ist für Ende November/Anfang Dezember anvisiert.