Am zweiten Adventswochenende fand in Hamburg das U11 Masters Finale statt. Dieses Turnier ist das Äquivalent zur deutschen Meisterschaft der anderen Altersklassen. Fünf bayerische Mädels hatten sich für das Finale qualifiziert und sich auf den langen Weg nach Hamburg gemacht. Am Ende gab es 2x Gold und zweimal Bronze für das Team Bayern!

Am Samstag wurde mit den Einzeln in Gruppen gestartet. Sarah Nickel vom ESV Flügelrad Nürnberg setzte sich als Topgesetzte Spielerin souverän in ihrer Gruppe durch. Aber auch Alexia Nedelcu (TSV Wolfenstein), Silke Mader (TSV Freystadt) und Joanna Jin (ASV Niederndorf) gewannen als ungesetzte Spielerinnen ihre Gruppe  gegen teils gesetzte Spielerinnen. Ailin Zheng (TSV 1846 Nürnberg), die jüngste Spielerin des Turiners, schaffte es trotz einer guten Leistung nicht über die Gruppe hinaus. Während Sarah und Alexia aufgrund der Auslosung bereits im Viertelfinale standen, mussten Silke und Joanna den Weg über das Achtelfinale gehen, bevor auch sie im Viertelfinale standen. Damit waren vier der acht Spielerinnen im Viertelfinale aus Bayern.

Die Bayerischen Mädels in Hamburg

Joanna und Alexia spielten den Einzug ins Halbfinale untereinander aus. Hier hatte am Ende Alexia knapp in 3 Sätzen die Nase vorn. Laira Röhl aus Berlin war an diesem Tag zu stark für Silke im Viertelfinale und Alexia im Halbfinale. Im Finale wurde der Siegeszug von Laira dann aber von Sarah mit einem Sieg in zwei Sätzen unterbrochen. Bayern stand damit mit Sarah (Siegerin) und Alexia (3.Platz) zweimal auf dem Treppchen, wobei auch der fünfte Platz von Silke und Joanna eine super Leistung ist.

Die strahlenden Medaillengewinner vom VICTOR BBV Talentstützpunkt Nürnberg

Im Doppel lief es dann für Joanna und Silke nicht ganz so wie gewünscht. Sie wurden in eine der zwei dreier Gruppen gelost (nur erster und zweiter kamen weiter) und mussten sich hier knapp zweimal geschlagen geben. Alexia und Ailin zeigten in drei Sätzen gegen die Zweitgesetzten eine super Leistung und qualifizierten sich als Gruppenzweiter für das Viertelfinale. Sarah, die zusammen mit Juna Bartsch aus Lüdinghausen spielte, qualifizierten sich ebenso als Gruppensieger für das Viertelfinale, welches die beiden dann auch souverän gewannen.

Mit einer kämpferischen Leistung schafften auch Ailin und Alexia den Einzug ins Halbfinale. Dort trafen sie dann auf Sarah und ihre Partnerin Juna, denen sie sich geschlagen geben mussten. Im Finale wurden die Nerven der Zuschauer dann noch einmal etwas gefordert, bevor Sarah und Juna mit 21:17 und 22:20 als Sieger fest standen. Somit war auch im Doppel das Podest mit Sarah auf Platz eins und Alexia mit Ailin auf Platz drei gut mir bayerischen Spielerinnen besetzt.

Zweifache Gewinnerin des Masters Finale in U11: Sarah Nickel

Herzlichen Glückwunsch allen Athletinnen für die hervorragende Leistung. Ein Dank an alle, die die Mädels auf ihrem Weg bis dorthin unterstützt haben.

Das Motto der bayerischen Spielerinnen: 兩隻老虎, 跑得快
(Zwei Tiger, lauf schnell / chinesisches Kinderlied nach der Melodie von Bruder Jakob)

Hier geht es zu den Detailergebnissen.


Bericht: Tobias Spägele
Fotos: Jürgen Nickel, Tobias Spägele, Anna Zhao

Siegerehrung im Mädchendoppel U11 mit dreifacher bayerischer Beteiligung