Am 26.11.19 fand die dritte und letzte Vorstandssitzung des BBV Bezirks Mittelfranken im Jahr 2019 statt. Durch sieben stimmberechtigte Ressortleiter und drei weitere beratende Funktionäre, war die Sitzung gut besetzt.

Bei den Vorstellungen der Berichte aus den jeweiligen Ressorts kamen wir besonders auf den zum siebten Mal in Folge durchgeführten WoGi-Day zu sprechen, der im Jahr 2020 bezirksübergreifend stattfinden soll. Besonders erfreulich waren einige Ehrungen für Badmintonspieler auf verschiedenen Ebenen. Am Ehrenabend des SC Wernsbach-Weihenzell wurde Julian Storch für die Goldmedaille bei den World Transplant Games in Newcastle ausgezeichnet und Werner Mauerer als Ehrenmitglied des Hauptvereins ernannt. Frank Schlosser war hierbei als Laudator im Einsatz. Bei der Verleihung des Sportpreises Mittelfranken standen Aurelia Wulandoko und Lukas Gunzelmann im Fokus.

Probleme gibt es in den letzten Jahren bei der Suche nach Ausrichtern für Turniere in Mittelfranken, insb. auch im Jugendbereich. So kann ein im Januar angesetztes E-Jugendranglistenturnier nicht durchgeführt werden. Hintergrund sind häufig sehr hohe Hallenkosten und nicht kalkulierbare Teilnehmerfelder. Es wurden vom Jugendausschuss bereits mögliche Maßnahmen diskutiert, die auch schrittweise umgesetzt werden sollen. Unter anderem sollen E-Ranglisten nur noch eintägig stattfinden, die Altersklasse U19 aufgrund zu geringer Teilnehmerzahlen nicht mehr angeboten werden und über weitere Unterstützungen der Ausrichter nachgedacht werden.

Gaby Winkler sprach den trotz der seit ihrer Amtsübernahme gestiegenen Zahl an Schiedsrichtern weiterhin bestehenden Mangel an Schiedsrichtern in Mittelfranken an und erläuterte Probleme in der Spielordnung bezüglich der Ligaspiele.

Der Haushalt stellt sich im Gegensatz zur ursprünglichen Planung zu Jahresbeginn erfreulich positiv dar. So konnten neben den bereits signifikant reduzierten Verwaltungskostenumlagen (VKU) zusätzlich Beschlüsse gefasst werden, dass der Zuschuss für Schulsport AGs sowie die Auszahlung leistungsbezogener Prämien für überregional erfolgreiche Schüler und Jugendliche auch für 2019 gewährt wird.

Weiterhin gab es Vorschläge verschiedener Varianten, wie die BBV-Stützpunkte in Mittelfranken gefördert werden können. Ein endgültiger Beschluss wurde noch nicht gefasst, bis Anfang 2020 soll jedoch eine tragfähige Lösung gefunden und an die betroffenen Vereine kommuniziert sein.

In Mittelfranken fanden dieses Jahr drei TTB-U11-Lehrgänge statt, bei denen der Bezirk einen Co-Trainer gestellt hat. Diese Unterstützung wurde besonders hervorgehoben.

Die nächste Vorstandssitzung wird Ende Februar/Anfang März 2020 stattfinden, der Bezirkstag inkl. Neuwahlen soll zwischen Ende April und Mitte Mai stattfinden.