Ansbach – Die 1. Mannschaft des TSV Ansbach möchte an den letzten Punktgewinnen in der 3. Liga anknüpfen. Am Samstag (7. März) soll gegen Neusatz und am Sonntag (8. März) gegen Eggenstein Leopoldshafen die nächsten wichtigen Punkte eingefahren werden. Trotz der guten Tabellensituation der Gegner wird ein Sieg vor den heimischen Fans erwartet.

Samstag, 7. März 2020 14 Uhr: TSV – Neusatz

In der Hinrunde musste man sich gegen den ehemaligen Bundesligisten eine bittere Niederlage hinnehmen. Am 7. März erhoffen sich die Ansbacher jedoch einen großen Heimvorteil aufgrund der zahlreichen heimischen Fans. „Wir haben gegen Dillingen gezeigt, dass wir zu Hause jeden Gegner schlagen können!“ so Kuguschew. „Im Hinspiel haben wir in der schwierig zu spielenden Halle nie wirklich ins Spiel gefunden. Am kommenden Wochenende wird mal wieder die Tagesform der Herren über Sieg oder Niederlage entscheiden.“ Es bleibt hier weiterhin abzuwarten in welcher Besetzung die Gegner anreisen werden.

Sonntag, 8. März 2020 14 Uhr: TSV – Eggenstein Leopoldshafen

In der Hinrunde kam es gegen die Baden-Württemberger zu einem echten Krimi. Eine Ähnliche Spannung wird dieses Mal in der Sporthalle des Gym. Carolinum erwartet. „Möglich ist alles!“ so Punktegarant Tobias Winter. „Zu Hause stehen die Zuschauer und unsere Familien hinter uns. Ich denke schon, dass uns das genug Rückenwind geben wird um als Sieger vom Platz zu gehen“. Der TSV erwartet Gegner in Top-Besetzung. Vor allem für Rupp lauert der noch ungeschlagene Fabian Schlenga im Spitzeneinzel.

Die Heimmannschaft wird alles daran setzen den Abstand auf die Abstiegsränge weiter zu vergrößern. Das Ziel ist klar: In beiden Spielen will Ansbach siegen. Der Eintritt (ca. 15 Minuten vor Spielbeginn) ist kostenlos und für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

Tobias Winter und Tim König wollen an ihren letzten Doppelerfolg anknüpfen, Foto: Mehlich