Mit diesen Worten verabschiedete sich der stellvertretende Vorsitzende des BLSV Bezirk Mittelfranken, Stephan Voss, persönlich beim neu gewählten Vorstand und unterstrich damit den historischen Bezirkstag 2020. Aber alles der Reihe nach…

Wie so viele Veranstaltungen musste der erste Termin für den ordentlichen Bezirkstag des BBV Bezirk Mittelfranken durch Corona verschoben werden. Am 9. Juli war es nun soweit. Unter Beachtung der Corona Auflagen waren 30 Vertreter von 25 Vereinen, sowie acht der neun Vorstandsmitglieder der Einladung nach Lauf gefolgt und konnten einen sehr spannenden, ja sogar historischen, Bezirkstag erleben. Neben den Ehrungen und dem Rückblick auf ein erfolgreiches letztes Jahr standen dieses Jahr die Neuwahlen des Vorstands und der Ausschüsse auf der Agenda.

Ausreichend Platz zwischen allen Delegierten und Ehrengästen beim mittelfränkischen Bezirkstag 2020 (Foto: T. Spägele)

Frank Schlosser, der scheidende Vorsitzende, eröffnete ein letztes Mal im Amt die Sitzung und führte souverän durch den Abend. Bevor es mit den eigentlichen Ehrungen losging, bedankte sich der 1. Vorsitzende schon einmal bei allen Vorstandsmitgliedern, trotz der schwierigen Umstände durch die Corona-Einschränkungen, für die tolle Arbeit vor und auch während der Corona-Pause. Die Tatsache, dass in den letzten Jahren die Digitalisierung stetig vorangetrieben wurde (besonderer Dank hier an Dominik Meyer), half nun in der „Krise“ enorm. Dies zeige sich nicht nur in der Verwaltung (Online Sitzungen, Konferenzen), sondern auch u.a. bei der Bereitstellung von digitalen Lehrinhalten für Trainer und Sportler über die BBV Plattformen.

Große Erfolge in den letzten Jahren

Als erster wichtiger Punkt stand die Ehrung von Vereinen, Funktionären, Trainern und Sportlern, die sich im letzten Jahr durch besondere Leistungen hervorgetan haben, auf dem Programm. Die Ehrungen wurden von Peter Nielsen (BBV Ehrenamtsreferent) vorgenommen. Dabei wurde auf die Wichtigkeit dieser Auszeichnungen hingewiesen.  Durch diese Geste möchten die Verantwortlichen des Verbands ihre Wertschätzung für das Ehrenamt nochmals deutlich zum Ausdruck bringen.

Hier geht es zu der Übersicht aller Ehrungen und Geehrten mit Bildern.

Auszeichnung von Julian Storch (SC Wernsbach-Weihenzell): Silber mit Kranz für den Weltmeisterschaftstitel der Altersklasse 19 – 29 bei den World Transplant Games
(Bild: T. Spägele)

Berichte der Resorts

Bevor es zur Wahl des neuen Vorstandes kommen konnte, berichtete jeder Ressortleiter kurz und knapp über die Entwicklungen des letzten Jahres, gab einen kurzen Ausblick und stand den Anwesenden für Fragen zur Verfügung.
Das Resümee war eindeutig. Im Bezirk wurde in allen Bereichen eine ausgezeichnete Arbeit geleistet.

So wurde z.B. Jahr mit einem deutlichen Überschuss bei den Finanzen abgeschlossen, was auch den Mitgliedsvereinen über eine Senkung der Verwaltungskostenumlage VKU zu gute kommen wird.

Trotz der hervorragenden Entwicklung gab es aber auch noch fordernde Worte. Vor allem die Situation beim Ausrichten von Jugendturnieren ist aktuell noch nicht befriedigend. Aufgrund der fehlenden Ausrichter musste/muss die Jugend auf D- und E-Ebene oft lange Reisen für Ihre Turniere auf sich nehmen. Holger Niemann, Jugendwart, forderte alle Mitgliedsvereine auf, sich noch stärker zu engagieren und alle Möglichkeiten auszuloten. Es wurde auch nochmals klar darauf hingewiesen, dass Ausrichter auf die Unterstützung durch den Bezirk bei der Durchführung von offiziellen Turnieren zählen können.

Im Rahmen seines Berichtes über die Entwicklungen im Bezirk bedankte sich Frank Schlosser, als scheidender Vorsitzender, an dieser Stelle nochmals bei seinen Kollegen/innen für die ausgezeichnete und vor allem harmonische Arbeit der letzten Jahre.

Aber auch die Mitglieder nahmen die Gelegenheit wahr, sich bei Frank Schlosser für seine außerordentliche Arbeit in den letzten Jahren zu bedanken. Es konnte ein Geschenkgutschein in Höhe von 450 EUR und drei selbst gemachte Pokale aus Speckstein (gestiftet von Armin Stephan) als Dankeschön übergeben werden. Am Ende aller Berichte wurde der Vorstand einstimmig entlastet.

Alle Reden, auch die Dankesreden und Ehrungen, wurden dieses Jahr mit Mund-Nasen-Schutz vorgenommen und vollständig auf Körperkontakt verzichtet (Bild: T. Spägele)

Wahl des Vorstandes und der Ausschüsse

Ein wichtiger Punkt der diesjährigen Agenda war die Wahl des neuen Vorstands. So stellte sich Frank Schlosser nicht mehr zur Wahl zum Vorsitzenden. Insgesamt standen 13 Positionen zur Wahl.

Nach anfänglichen Zögern entwickelte sich die wohl unterhaltsamste und spannendste Wahl der mittelfränkischen Verbandsgeschichte. Was für ein famoser Wahlabend und damit das wohl beste Abschiedsgeschenk für den scheidenden Bezirksvorsitzenden, Frank Schlosser. Eine Ära geht zu Ende und die Tür öffnet sich für eine Neue.

Als erster Vorsitzender wurde Stephan Wilde gewählt. Unterstützt wird er von seinen Stellvertretern Jascha Jakob und Dominik Meyer. Im neuen Vorstand bekleiden auch 3 Frauen ein Amt. So wurde Sabine Frassek als Frauensportreferentin bestätigt, Larissa Zeidler als neue Breitensportbeauftragte und Gabriele Winkler in die erstmals zu besetzende Stelle der Ehrenamtsreferentin gewählt.
Nach der Wahl des Vorstands, wurden die Ausschüsse neu besetzt. Auch hier gab es eine rege Beteiligung.

Das neue Organigramm des BBV Bezirk Mittelfranken nach der Wahl vom Bezirkstag 2020

Einen Überblick über alle Ressortleiter/innen sowie deren Ausschussbeisitzern und deren Kontaktdaten findet Ihr auf unserer Homepage.

Nachdem die Wahl durch den Wahlleiter geschlossen wurde, ergriff der neue Vorsitzende Stephan Wilde noch das Wort. Er bedankte sich bei allen für das entgegengebrachte Vertrauen und versicherte, dass er sich jetzt schon auf die tollen und interessanten Projekte freue.

Bericht: Holger Schmidt (Medienreferent BBV Bezirk Mittelfranken)