Trotz der Corona-Pandemie konnte die C-Trainerausbildung 2020 nun beendet werden. Die Ausbildung ging vergangenes Wochenende mit der erfolgreichen Prüfung von 26 Teilnehmern zu Ende.

Natürlich gestalteten sich die Lehrgänge dieses Jahr „besonders“. Verschiedenste Hygienemaßnahmen erlaubten jedoch die Durchführung des Trainerscheins. Die Umständlichkeiten haben sich aber alle mal gelohnt: Für 26 Spielerinnen und Spieler beginnt nun der Weg als Trainer.

Trotz spezieller Bedingungen ein voller Erfolg

Die Teilnehmer bei den C-Trainerlehrgängen haben unterschiedliche Kenntnisse über Badminton: Einige kommen aus dem Leistungssport, andere wiederum haben kaum Erfahrung in dem Sport. Aber eines verbindet sie alle: Die Begeisterung für den Sport und das Ziel ihn auch anderen beizubringen. Auch dieses Jahr nahm wieder eine bunte Gruppe von Spielern an der Ausbildung teil. Die Sportler lernten alles über die Grundlagen von Technik und Taktik im Badminton, sowie über die didaktischen und trainingswissenschaftlichen Basiskompetenzen über die ein Trainer verfügen sollte. Auch die Vermittlung stand im Fokus: Wie bringe ich anderen Leuten Badminton bei? Zum Abschluss der Ausbildung standen die Prüfungen an. Aufgrund von Corona erfolgte eine davon in Form eines Videos. So mussten die Teilnehmer für die Technikprüfung ein Video des Schlages aufnehmen und einreichen. Dies hatte einen positiven Effekt: Die Leute konnten sich selbst spielen sehen und konnten sich dadurch gut selbst einschätzen.  „Alle Teilnehmer haben diese Aufgabe sehr gut gelöst. Jeder hat sehr viel aus dem Lehrgang mitgenommen. Dank des großen Engagements der Teilnehmer war die diesjährige Ausbildung auch unter so speziellen Bedingungen ein voller Erfolg!“, sagt Tobias Wadenka.

Das Abschlussfoto der diesjährigen C-Trainerausbildung (Foto: Sportschule Oberhaching)

„Ich habe sehr viel als Trainer aber auch als Spieler mitgenommen“

Nicht nur der Ausbildungsleiter Tobias Wadenka blickt positiv auf die diesjährige Ausbildung zurück. Auch die neuen Trainer empfanden die Lehrgänge als Erfolg. “Ich habe trotz guten Vorwissens sowohl methodisch, als auch technisch super viele coole Inhalte und Ideen für mich als Trainer aber auch Spieler mitgenommen. Der Ablauf und vor allem die Lehrmethoden waren wahnsinnig abwechslungsreich und einprägsam. Alles im allem habt ihr durch den Lernerfolg der Gruppe (siehe Prüfungswochenenden) glaube ich den besten Beweis dafür, dass von den recht umfangreichen Modulen doch extrem viel hängengeblieben ist und auch angewendet wurde. Top!“, sagt Fabian Specht.

Die C-Trainerausbildung war also auch 2020 ein voller Erfolg!