Nach dem Bundesliga-Rückzug versucht der TSV Freystadt einen Neustart in der Regionalliga. Zu Saisonbeginn treffen die Oberpfälzer am Sonntag auf den ESV Flügelrad Nürnberg. Während die Franken in die 2. Bundesliga aufsteigen wollen, verfolgt Freystadt das Ziel, sich mit dem neuformierten Team in der 3. Liga zu etablieren. Spielbeginn ist 15.00 h, Ort die Freystädter Mehrzweckhalle, wo maximal 100 Zuschauer zugelassen sind.

Von Stephan Pistorius

Team Freystadt (Foto: Pistorius)

Sonntag, 18.10., 15.00 Uhr: TSV 1906 Freystadt – ESV Flügelrad Nürnberg

Der TSV Freystadt hat alles getan, die Spiele gut zu präsentieren. Das Hygienekonzept lässt 100 Zuschauer zu. Auf den Sitzplätzen dürfen die Masken abgenommen werden. Gespielt wird auf Spielmatten, ein eingeschränktes Catering ist erlaubt. Unter den Zuschauern wird ein 5-Liter-Bierfaß verlost. Hallenöffnung ist 45 Minuten vor Spielbeginn. Der TV-Sender BsTV4 überträgt live.

Spielvorschau

„Ein Blick auf die Spielerlisten verspricht spannende Spiele mit offenem Spielausgang“, so TSV Teamchef Stephan Pistorius und fügt hinzu: „Natürlich wollen wir gewinnen und im Großraum Nürnberg weiter die Nummer 1 bleiben.“

Verstärkt haben sich die Nürnberger mit der erfahrenen Verena Krug, die vom Post SV Augsburg gekommen ist. Die Stärken der Nürnberger liegen im Herrenbereich mit den beiden Jugendnationalspielern Kilian Maurer und Matthias Schnabel sowie Jens Näser und Darren Wilde. Bei den Damen freut man sich auf Ella Neve, die vor einem Jahr von Wolfstein zu Flügelrad wechselte.

Der TSV Freystadt plant im ersten Saisonspiel mit seinen Eigengewächsen Andreas Pistorius, Bennett Elstermann, Jacob Fuchs, Christian Jochum und Stefanie Spies. Auch die amtierenden bayerischen Jugendmeister Katharina und Friederike Rudert stehen im Aufgebot. Gleich drei Spieler feiern ihr Debut: Die neue Nummer 1 ist der serbische Nationalspieler Luca Milic (186 der Weltrangliste im Einzel). Das Duell gegen Jugendnationalspieler Kilian Maurer könnte sich zu einem Highlight werden. Der zweite Neuzugang ist Bastian Keller vom 2. Bundeligisten TuS Geretsried. Wie Andreas Pistorius bringt er als ehemaliger Bundesliga- und Regionalligaspieler jede Menge an Spielerfahrung mit. Den Damenkader komplementiert Ex-Jugendeuropameisterin Maja Pavlinic. Die Kroatin spielte bereits mit 16 Jahren für Freystadt und war erfolgreichste Spielerin der 2. Liga.

Hier geht es zur Live-Übertragung des Spiels: http://www.badmintonsport.tv

Presseecho

Nürnberger Nachrichten:
www.nordbayern.de/sport/nach-bundesliga-ruckzug-freystadt-greift-neu-an-1.10521754

Mittelbayerische Zeitung:
www.mittelbayerische.de/sport/regional/neumarkt-nachrichten/in-freystadt-sind-die-traenen-getrocknet-21522-art1948748.html