In einer Videokonferenz am 28.10.20 haben die Sportwarte der Landesverbände Baden/ Württemberg , Bayern und Sachsen entschieden, dem Votum der Mehrheit der befragten Vereine der Regionalliga Südost zu folgen und mit sofortiger Mehrheit den Spielbetrieb in der Regionalliga Südost abzusagen.

Dieser Beschluss wurde zwar mittlerweile durch die politischen Vorgaben und Maßnahmen zunächst einmal bzgl. des Monats November obsolet bzw. eingeholt, er behält aber seine Gültigkeit, falls im Monat Dezember der Spielbetrieb wieder möglich sein sollte.

Sportwarte der Gruppe Südost werden versuchen, die Rückrunde – soweit möglich – in dem vorgesehenen Zeitraum geschlossen zu absolvieren, um darüber zu einer sportlich akzeptablen Wertung zu gelangen. Sollte das nicht möglich sein, kann über eine Saisonverlängerung nachgedacht werden um evtl. ausgefallene Begegnungen der Rückrunde nachzuholen. Hierfür wird allerdings die Zustimmung des DBLV zwecks einer Fristverlängerung vom 15.04.2021 auf ein späteres Datum benötigt. Sollte im Rahmen der regulären oder verlängerten Rückrunde einzig der erste RR-SpT nicht ausgetragen werden können, behalten wir uns vor, den ersten HR-SpT dafür ersatzweise in die Wertung aufzunehmen.

 

 

Kategorien: CoronaTop