Am Mittwoch, 9. Dezember fand die letzte Vorstandssitzung des Bezirks Mittelfranken statt. Wie auch schon die vorherige Sitzung wurde diese wieder online durchgeführt.

Aufgrund der aktuellen Corona Situation waren viele Ressortberichte sehr überschaubar.

Aber auch wenn ein Spielbetrieb aktuell nicht möglich ist, wird im Vorstand weiter an Projekten gearbeitet. So wurde seit der letzten Sitzung ein BBV Beschluss für die genderneutrale Sprache auf der Website im Bezirk Mittelfranken umgesetzt.

Schwerpunkt der Sitzung war aber der Bericht des Kassenwarts zum Haushalt 2020 und der Haushaltsplanung 2021. Grundsätzlich ist die finanzielle  Entwicklung des Bezirkes sehr positiv.

Durch die Einschränkungen im Spielbetrieb und Durchführung des Sports im Allgemeinen, befindet sich der Bezirk in der Lage einen nicht unerheblichen Überschuss für 2020 auszuweisen.

Im Rahmen einer Grundsatzdiskussion wurde erörtert, wie eine Verwendung dieses Überschusses aussehen kann. Grundsätzlich war man sich sehr schnell einig, dass ein Großteil der Gelder an die Mitglieder zurückgegeben werden soll.

So wurde in einem Vorstandsbeschluss festgelegt, das insgesamt 5.000 EUR an die Vereine zurückgezahlt wird. Der genaue Schlüssel für die Rückzahlung wird zeitnah erarbeitet, sodass eine gerechte Auszahlung noch dieses Jahr erfolgen wird. Hierzu wurde eine Arbeitsgruppe aus Breitensportreferentin, Jugend- und Sportwart sowie dem Schatzmeister gegründet, die den Verteilerschlüssel gemeinsam eruieren werden.

Des Weiteren wurde eine zweckgebundene Rücklage in Höhe von 2.000 EUR für Turniere beschlossen. Mit dieser Rücklage sollen im nächsten Jahr Turnierausrichter eine finanzielle Unterstützung für die Durchführung von Turnieren im Bezirk erhalten. Diese Unterstützung wird sowohl für private Turniere, als auch für offizielle Turniere gelten. Auch hier wird eine Arbeitsgruppe einen Verteilerschlüssel ausarbeiten.

Bis zur ersten Sitzung im nächsten Jahr bleibt einiges zu tun. Aber alle Resorts freuen sich auf das nächste Jahr und hoffen das es auch mit dem Trainings- und Spielbetrieb bald wieder aufwärts geht.