Bundesligaaufstiegsrunde in Goldbach startet mit einem Bayernduell

Das erste Match am Samstag, 14.04.2018, wird um 13:30 zwischen dem TSV Freystadt und dem TV Marktheidenfeld ausgetragen. Das gab Arno Schley, Vorsitzender des Ausschusses für Bundesligaangelegenheiten, den Goldbacher Verantwortlichen durch. Damit steht auch fest, dass BW Wittorf auf jeden Fall an beiden Tagen in der Goldbacher Halle aufschlagen wird. (mehr …)

Talentteam Bayern Sichtung U13 und U15

Vom 23. bis zum 25. März fand in der Sportschule Oberhaching die Sichtung für das Talentteam Bayern U13 und U15 statt, also die Aufnahme in den Landeskader D. Insgesamt wurden rund 50 Kinder aus ganz Bayern von sechs Trainern gesichtet, darunter die zwei hauptamtlichen Trainer vom Landesleistungsstützpunkt und die jeweiligen Altersklassentrainer für U13 und U15. Parallel zur Sichtung fand eine Elterninformationsveranstaltung und nach der Sichtung eine Trainer Fortbildung statt. (mehr …)

Landesleistungsstützpunkt in Nürnberg auch für den Übergangsbereich U19 nach O19

Chefbundestrainer, Detlef Poste, gab die Trainigsstandorte für den Übergangsbereich U19 nach O19 bekannt. Darunter wird auch der Landesleistungsstützpunkt in Nürnberg sein, der für die Athleten eine professionelle Trainingsmöglichkeit anbietet und eine gleichzeitige Aufnahme eines Studium ermöglicht. Mit Übergangsspieler sind die Sportler/innen gemeint, die Interesse am Wechsel an die Bundesstützpunkte Mülheim bzw. Saarbrücken angemeldet haben, dort aber zum Mai/ Juni 2018 nicht aufgenommen werden können (mehr …)

Nominierung für das Perspektivteam U17-U19

Matthias Hütten, Bundestrainer Jugend, hat in Absprache mit dem Referatsleiter Leistungssport U19 Thomas Lohwieser und dem Assistenz-Bundestrainer Jugend Danny Schwarz für das Perspektivteam U17-U19 der Saison 2018 die Spieler nominiert. Darunter auch die deutschen Meister im Einzel vom Februar: Ann-Kathrin Spöri (U17, TuS Geretsried) und Kilian Maurer (U15, ESV Flügelrad Nürnberg), die beide an Sportschulen täglich trainieren. (mehr …)

Zweimal Silber beim U11 Masters Finale in Mülheim!

Nach einem Jahr und 13 gespielten Turnieren (Berlin, Hamburg, Neumünster, Augsburg, Hersbruck, Friedrichshafen, Waghäusel usw.) standen die Teilnehmer für das am letzten Wochenende in Mülheim an der Ruhr ausgetragene Finalturnier der German U11 Masters-Turnierserie fest. Startberechtigt waren hier im Einzel die bestplatzierten 16 Spielerinnen nach den vorhergegangenen Turnieren im Einzel und die besten acht Doppelpaare. Aurelia Wulandoko überzeugte als einzige bayerische Vertreterin mit Silber im Einzel und Doppel.

(mehr …)

Zwar nicht nach New York, Rio oder Tokyo…

…aber dafür führte mich meine sportfotografische Reise von Franken über Freystadt nach Mülheim a. d. Ruhr. Nach etlichen Jahren in fränkischen Sporthallen und mittlerweile gut 4 Jahren als Medienpartner und „Hausfotograf“ beim aktuellen Bundesligisten TSV Freystadt, wollte ich auch mal bei einem sportlichen „Kracher“ den Stars der Szene hautnah auf die Pelle rücken und neben den arrivierten Fotografen hinter der Werbebande am Spielfeldrand stehen. Gereift ist mein Vorhaben während der Übertragung der DM 2018 – da war es aber schon zu spät. Die YONEX German Open 2018 waren dann das Naheliegendste. Eine Erfahrungsbericht von Marcus Mehlich. (mehr …)

HiPP im bayerischen Badmintonsport

Mit einem ausgewählten Produktsortiment versorgt HiPP die Athleten des Olympiastützpunktes Bayern und seit 2017 auch die Athleten am Landesleistungsstützpunkt in Nürnberg. Durch die großzügige Unterstützung durch HiPP konnten dieses Jahr alle bayerischen Athleten, die sich für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert hatten, kostenlos mit der neuen BBV Teamkleidung ausgestattet werden. (mehr …)

Bayerische Attitude, Teamspirit und Kampfgeist!

Insgesamt 32 bayerische Athleten kämpften am vergangen Wochenende in Gera um die Deutschen Meistertitel der Altersklasse U15, U17 und U19. Dabei konnten sich Kilian Maurer in U15 und Ann-Kathrin Spöri in U17 den Titel im Einzel holen. Durch die freundliche Unterstützung von VICTOR und Hipp konnten alle Teilnehmer mit neuer Teamkleidung ausgestattet werden, was dem Teamgeist der bayerischen Delegation stärken sollte. (mehr …)