BBV-Badminton-Chronik 2018/2019

Die Chronik des Bayerischen Badminton-Verbands wächst stetig: inzwischen umfasst sie 159 Seiten.

Hier aktuelle BBV-Chronik herunterladen

Hinzu gekommen sind:

  • Liste aller bisherigen Bezirks-Vorsitzenden (S. 145) und
  • Informationen über Abteilungs-Jubiläen.
    Diese ist als Start-Versuch 2019 unvollständig und wird ständig erweitert; hierzu ist jede externe Hilfe und Anregung willkommen.

Da seit 2018 die Saison für Jugend-Turniere auf 1.1. bis 31.12. verschoben ist, gab es für die jungen Aktiven gleich mehrere Meisterschaften zu archivieren, und so konnte es passieren, dass man in einem Jahr mit 6 Bayerischen Meistertiteln dekoriert werden konnte, wie etwa Aurelia Wulandoko. 37 Vereine trugen sich diesmal in die Meisterlisten ein, davon erstmals
TV Willmatshofen, TSB Sharks Augsburg, TSV Neugablonz.
Die meisten bayerischen Titel hamsterte diesmal der TSV 1846 Nürnberg mit 10 Meisterschaften (mehr …)

BBV-Jahreschronik der Meister 2018/2019 und 2019 kommen spät,

denn… eindeutige Zeitrahmen für die Spielsaison lassen sich heutzutage nicht mehr bestimmen, die vorgegebenen Termine überschneiden sich so sehr, dass eine Zuordnung schwer fällt. Badminton-Chronik 2018/2019 Jugend-Ergänzung 2019 Zwar beginnt die Spielsaison, wie es die BBV-Spielordnung in §22 vorschreibt, jährlich am 1.9. und endet am 30.6. des folgenden Jahres, aber Weiterlesen…

Herbert Lechner gestorben

Am 27. November 2019 ist Herbert Lechner, Ehrenmitglied es BBV, in München gestorben.
18 Jahre, von 1988 bis 2006 war Herbert Vizepräsident des BBV, noch an der Seite der legendären Reinhard Geppert und Rudi Baumgartner, die er als letzter „Dinosaurier“ überlebte und damit Senior im Kreis der Funktionäre war. (mehr …)