„Back to Competition“ reduziert verletzungsbedingte Karrierepausen

Das verbandsübergreifende Projekt „Back to Competition“ (B2C) ermöglicht Nachwuchsleistungssportlern an der Eliteschule des Sports in Nürnberg eine gezielte physiotherapeutische Begleitung, um die sportartspezifische Leistungsfähigkeit ihres Bewegungsapparats nach Verletzungen schneller und nachhaltiger wiederzuerlangen. Der Bayerische Badminton-Verband und der Bayerische Radsportverband haben dieses Projekt initiert und zeigen sich dafür verantwortlich. (mehr …)

Grundsteinlegung der neuen Bertolt-Brecht-Schule Nürnberg

Am 17. Mai 2019 wurde im Beisein von Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly und dem bayerischen Staatsminister für Unterricht und Kultus Michael Piazolo, für eines der größten Schulneubauprojekte Deutschlands der Grundstein in Nürnberg gelegt. Das Kooperative Schulzentrum Bertolt-Brecht-Schule (BBS) wird für rund 170 Millionen Euro bis Frühjahr 2022 errichtet. Die Infrastruktur und die Bedingungen für den Nachwuchsleistungssport in Nürnberg werden sich damit weiter erheblich verbessern. (mehr …)

Bronze beim Bundesfinale für Bayern bei Jugend trainiert für Olympia!

Das Frühjahrsfinale 2019 von „Jugend trainiert für Olympia & Paralympics“ fand vom 07. bis 11. Mai in Berlin statt. Insgesamt 24 Titel in sechs olympischen und drei paralympischen Sportarten wurden an die besten Schulmannschaften Deutschlands vergeben. Darunter war mit der Bertolt-Brecht-Schule Nürnberg der bayerische Vertreter beim Badminton mit zwei Mannschaften am Start. (mehr …)

7 Bundeskaderspieler aus Bayern!

Der Deutsche Badminton-Verband hat zum 01. Juli 2018 die Liste der Bundeskader für das 2. Halbjahr neu ernannt. Darunter mit Friederike Rudert (TSV Freystadt) und David Persin (ESV Flügelrad Nürnberg) auch zwei Neulinge aus Bayern. Alle anderen Athleten haben ihren Bundeskaderstatus bestätigt bekommen, damit kommt der Landesverband Bayern auf  sieben Bundeskaderathleten. (mehr …)

Landesleistungsstützpunkt in Nürnberg auch für den Übergangsbereich U19 nach O19

Chefbundestrainer, Detlef Poste, gab die Trainigsstandorte für den Übergangsbereich U19 nach O19 bekannt. Darunter wird auch der Landesleistungsstützpunkt in Nürnberg sein, der für die Athleten eine professionelle Trainingsmöglichkeit anbietet und eine gleichzeitige Aufnahme eines Studium ermöglicht. Mit Übergangsspieler sind die Sportler/innen gemeint, die Interesse am Wechsel an die Bundesstützpunkte Mülheim bzw. Saarbrücken angemeldet haben, dort aber zum Mai/ Juni 2018 nicht aufgenommen werden können (mehr …)

„Haus der Athleten“ in Nürnberg im neuem Gewand!

Der Internetauftritt des Internats „Haus der Athleten“ in Nürnberg, das an den Landesleistungsstützpunkt Badminton angeschlossen ist, wurde komplett überarbeitet. Hier geht es direkt zur Website mit allen Informationen zu Kosten, pädagogischen Angeboten, Mitarbeiter und Leistungen. Aktuell wohnen sechs Badminton Athleten im Internat, darunter mit Annabella Jäger, Kilian Maurer und Monika Weigert drei Bundeskaderathleten. (mehr …)